Disneyland Paris verzichtet ab sofort auf Plastik-Strohhalme

Anzeige
Disneyland Paris Schloss ohne Besucher
Bildquelle: Disneyland Paris

In der EU werden Einweg-Produkte wie Plastik-Strohhalme ab 2021 verboten. Disneyland Paris stellt bereits jetzt auf kompostierbare Papier-Strohhalme um. Weitere Maßnahmen zum Umweltschutz sind bereits geplant.

Anzeige

Disneyland Paris verzichtet seit Donnerstag, den 18. April 2019 auf die Verwendung von Plastik-Strohhalmen. Wie der Park bekanntgab, wurden die Strohhalme seit dem Ende der Woche durch komplett kompostierbare Papier-Strohhalme ersetzt. Das Resort, das 2018 rund 18.000 Tonnen Müll produzierte, erhofft sich dadurch eine höhere Verwertungsquote.

Der Schritt sei ausdrücklich von den Besuchern gewünscht worden, so Disneyland Paris. Bereits im Vorfeld wurde der Abfall in knapp 20 Kategorien aufgeteilt, bevor der Müll zu Unternehmen geschickt wurde, die auf die Wiederaufbereitung spezialisiert sind.

Zusätzlich werden keine Plastiktüten mehr verschenkt. Besucher müssen dafür zukünftig zwischen ein und zwei Euro bezahlen. Außerdem werden die kleinen Shampoo- und Duschgelflaschen in manchen Hotels durch größere, auffüllbare Verpackungen ersetzt. Zudem plant Disney, Solarzellen auf dem Besucherparkplatz zu installieren.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 51,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *