Djurs Sommerland schließt seltene Topple Tower-Attraktion: „Ørnen“ weicht neuer Attraktion 2019

AnzeigeADC3
Djurs Sommerland Topple Tower Oernen
Bildquelle: Djurs Sommerland

Djurs Sommerland hat sich nach zwölf Jahren von seinem Topple Tower „Ørnen“ getrennt. Die seltene Attraktion mit kippendem Turm wurde zugunsten einer neuen Attraktion für 2019 bereits abgebaut.

AnzeigeADC2

Gerade mal ein halbes Dutzend Topple Tower-Attraktionen konnte Fahrgeschäfte-Hersteller HUSS Rides einst ausliefern. Davon ist heute nur noch die Hälfte in Betrieb, nachdem sich nun auch Djurs Sommerland von diesem Fahrgeschäft getrennt hat.

„Ørnen“ wurde 2006 in Djurs Sommerland eröffnet. Bei der Attraktion nehmen Fahrgäste wie bei drehenden Free-Fall-Towern in einer ringförmigen Gondel mit Blick nach außen Platz, die sich langsam an einem Turm in der Mitte hinaufschraubt. Statt die Insassen wie bei einem Freifallturm abrupt in die Tiefe fallen zu lassen, neigt sich der Topple Tower jedoch um bis zu 60 Grad, wenn die Gondel den höchsten Punkt erreicht hat.

In Europa ist von einst drei Anlagen nur noch eine in Betrieb – unter dem Namen „El Volador“ im belgischen Bellewaerde. Die als „Tang’Or“ ursprünglich im französischen Walygator Parc eröffnete Attraktion wurde 2014 demontiert und an den vietnamesischen Dragon Park verkauft. Das letzte von drei verbliebenen Topple Tower-Fahrgeschäften steht im chinesischen Mysterious Island.

Djurs Sommerland Oernen geschlossen - Abriss

Ob „Ørnen“ womöglich in einem anderen Freizeitpark ein neues Zuhause findet, ist bislang nicht bekannt. (Foto: Djurs Sommerland)

„Ørnen“ in Djurs Sommerland ist bereits geschlossen und abgebaut. Der dänische Freizeitpark macht so den Weg frei für „Tigeren“ – ein Riesen-Pendel, das mit 45 Metern Höhe und 100 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit die höchste und schnellste Attraktion des Parks darstellen wird. Ihre Eröffnung ist für Frühjahr 2019 geplant.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Djurs Sommerland bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *