Beliebte Europa-Park-Achterbahn eröffnet mit drehbarer Gondel 2020 in Dreamworld Australia

Anzeige
Dreamworld Australia neue Achterbahn 2020 Artwork
Bildquelle: Dreamworld Australia

Die Dreamworld Australia eröffnet 2020 einen modifizierten Nachbau der Europa-Park-Achterbahn „blue fire“. Um diesen spektakulärer als das Original zu machen, kommen mehr Abschüsse und ganz neu Drehgondeln zum Einsatz.

Anzeige

Für die kommende Saison hat die Dreamworld Australia eine neue Achterbahn angekündigt, die einigen Freizeitpark-Besuchern aus Deutschland bereits lange bekannt sein dürfte. Der Freizeitpark in Australien plant für 2020 eine weiterentwickelte Version der Achterbahn „blue fire“, die im Europa-Park beheimatet ist. Komplett identisch wird die Anlage nicht sein.

Der „blue fire Megacoaster“ gehört zu den beliebtesten Achterbahnen im Europa-Park – und genau deshalb wurde er schon mehrfach vom zuständigen Hersteller Mack Rides in anderen Freizeitparks nachgebaut. Den Auftrag dazu erteilte nun auch die Dreamworld Australia, die die Achterbahn mit zwei Ergänzungen jedoch noch spektakulärer machen will.

Dreamworld Australia neue Achterbahn 2020 Artwork

Bis auf eine Ausnahme werden die Streckenverläufe identisch sein. (Foto: Dreamworld Australia)

Für 2020 entsteht die aus dem Europa-Park bekannte Achterbahn also auch in Australien und wird Gäste dann mit einer Geschwindigkeit von 105 km/h auf die 1.200 Meter lange Strecke katapultieren. Auf dieser durchfährt der Achterbahn-Klon fünf Überkopf-Elemente, darunter auch einen imposanten Looping. Höhepunkt ist aber der Katapultstart am Anfang.

Um den Nachbau von „blue fire“ nun aber noch spektakulärer als das Original zu machen, wird in Australien eben jener Katapultstart verändert. Statt wie bisher werden Fahrgäste in der Dreamworld dreimal abgeschossen – erst ganz leicht vorwärts, dann rückwärts zurück in eine Halfpipe und daraufhin schließlich mit voller Geschwindigkeit auf die ganze Strecke.

OnRide-Video zeigt Fahrt aus der Mitfahr-Perspektive

Wie ein Pendel wird die Achterbahn also zu Beginn der Fahrt vor- und rückwärts beschleunigt, bis sie schließlich den Aufstieg zur restlichen Strecke überwindet – dieses Prinzip wird auch bei der erst 2017 eröffneten Katapult-Achterbahn „Star Trek: Operation Enterprise“ im Movie Park Germany verwendet. Gäste rasen hier ebenfalls rückwärts eine Halfpipe hinauf.

"Star Trek: Operation Enterprise" im Movie Park Germany

Wie bei „Star Trek“ führt rückwärts eine Halfpipe in die Höhe. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Durch die dreifache Beschleunigung und die in Australien erstmals zusätzlich verbaute Halfpipe legt die Achterbahn in der Dreamworld Australia 144 Meter Strecke mehr zurück als das Original. Als zweite Besonderheit wird in den Zügen der Bahn jeweils eine drehbare Gondel verbaut, in der sich Gäste während der Fahrt um die eigene Achse drehen können.

Dreamworld Australia neue Achterbahn 2020 Artwork

Auf der Strecke werden Gäste fünf Überkopf-Elemente durchfahren. (Foto: Dreamworld Australia)

Dies wird besonders in den Überkopf-Elementen für rasante Fahrbewegungen sorgen. Das System der Drehgondeln wurde bereits 2015 außerhalb der Öffnungszeiten im Europa-Park getestet und wurde bislang erst bei einer neuartigen Achterbahn in Amerika umgesetzt. Diese trägt den Namen „Time Traveler“ und stammt ebenfalls von Hersteller Mack Rides.

Ein Name und ein Eröffnungsdatum stehen für die neue Achterbahn in der Dreamworld Australia noch nicht fest. Diese plant für 2020 auch einen neuen Wasserrutschen-Turm.

Dreamworld Australia Mack Rides Launched Spinning Layout

Die Grafik zeigt den kompletten Streckenverlauf. (Foto: Ardent Leisure)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *