Auf Wiedersehen, „Python“: Efteling verabschiedet Achterbahn-Klassiker für große Modernisierung

Anzeige
Efteling Achterbahn Python
Bildquelle: Efteling

Auch in 2018 stehen große Projekte in der Welt der Freizeitparks bevor – dazu zählt auch die umfangreiche Erneuerung der Achterbahn „Python“ in Efteling. Bevor die Anlage über drei Monate stillstehen wird, können Besucher des niederländischen Freizeitparks die aufregenden Streckenelemente noch einmal in vollen Zügen genießen. Doch dafür haben Achterbahn-Fans nur noch wenige Tage Zeit.

Anzeige

Die Achterbahn „Python“ ist nach 36 Jahren aus Efteling nicht mehr wegzudenken. Doch diese lange Betriebszeit geht auch am ältesten Coaster des Vergnügungsparks nicht spurlos vorbei. Deshalb wird die Attraktion nun umfangreichen Wartungsarbeiten unterzogen. Wer vorher noch einmal durch die Loopings der Stahlachterbahn sausen und auf den Kopf gestellt werden möchte, hat dafür noch bis zum 8. Januar 2018 Zeit.

Seit der Eröffnung im Jahr 1981 zählt die Achterbahn aus dem Hause Vekoma zu den beliebtesten Attraktionen in Efteling. Da für die wilde Fahrt durch die Doppelkorkenzieher, die Loopings und die Helix lediglich eine Mindestgröße von 1,20 Meter erforderlich ist, können sich bereits jüngere Achterbahn-Fans in den Wagons mit Schlangenmuster anschnallen. Doch nach 36 Jahren Betriebszeit und einer gesamten zurückgelegten Fahrtstrecke von mehr als 300.000 Kilometer – damit hat „Python“ beinahe acht Mal die Welt umrundet – muss die Achterbahn eine dreimonatige Zwangspause einlegen.

Der Grund: Der Klassiker wird umgebaut und modernisiert. Hierfür werden die Wagons der 350.000 Kilo schweren Achterbahn, die einst die Erste in Efteling war, nach dem 8. Januar stillstehen. Mit einer Abschiedszeremonie will der niederländische Freizeitpark diese letzte Inbetriebnahme ausklingen lassen. Voraussichtlich am 31. März soll „Python“ die Fahrt mit dem bekannten Streckenlayout wieder aufnehmen. Das Fahrgefühl des Achterbahn-Klassikers soll erhalten bleiben.

An „Python“ wurden regelmäßig Wartungsarbeiten durchgeführt – im Jahr 2011 bekam die Achterbahn etwa neue Züge. Aufgrund des Alters werden nun umfangreichere Erneuerungsmaßnahmen nötig. Da Efteling ganzjährig geöffnet hat, hat der Freizeitpark keine Möglichkeit, größere Instandhaltungsarbeiten in der Winterpause durchzuführen. Der Wartungskalender des Parks verrät jedoch, welche Attraktionen wann gewartet werden.

„Python“ verhalf Efteling zum Wandel vom ursprünglichen Märchenwald in einen vollwertigen Vergnügungspark. Bereits im Eröffnungsjahr von „Python“ kletterten die Besucherzahlen steil nach oben. Doch neben dem Achterbahn-Klassiker stehen weitere Coaster bereit, die eine adrenalinreiche Fahrt versprechen: So werden die Achterbahnen „Joris en de Draak“, „Baron 1898“ sowie „Vogel Rok“ auch in der Winter-Saison geöffnet sein, sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *