Efteling gestaltet 2019 Haupteingang neu: Einlass soll nun noch zügiger ablaufen

Anzeige
Efteling Park Eingangsbereich
Bildquelle: Efteling

Im Freizeitpark Efteling werden zurzeit der Haupteingang und der Einlass an den Kassen neu gestaltet. Nach Abschluss der Arbeiten sollen die Besucher in Zukunft noch zügiger in den Park gelangen können.

Anzeige

Im niederländischen Freizeitpark Efteling, der 2019 unter anderem den neuen 4D-Film „Fabula“ zeigen wird, arbeitet man derzeit auch an einer effizienteren Gestaltung des Zugangs. So wird 2019 der Einlassbereich am Haupteingang neu gestaltet. Dadurch sollen in Zukunft die Gäste noch schneller in den Park kommen können.

Im Rahmen der Umgestaltung wird die Zahl der Registrierkassen am Haupteingang reduziert. Die Tatsache, dass sie selbst an Tagen mit starkem Besucheraufkommen nicht alle erforderlich sind, erklärt sich dadurch, dass zahlreiche Gäste ihre Tickets bereits im Vorfeld online gekauft oder an einem der Automaten auf dem Parkgelände erworben haben. Dadurch konnte der Kassenbereich am Haupteingang umgestaltet werden, um damit die Besucher noch schneller in den Park bringen zu können.

Clemy Schouten, der Teamleiter für diesen Bereich, erläutert die Neugestaltung im Detail: „Bald gibt es sechs reguläre Registrierkassen und acht Eintrittskarten- und Parkscheinautomaten. Die Änderungen am Layout werden nur unter der Haube des Haupteingangs vorgenommen. Die Gruppenkassen, die Toiletten und der Eingang für die Besucher bleiben wie sie sind.“

Vier Registrierkassen werden beim Gästeservice verbleiben, zwei weitere werden neue digitale Hinweisschilder erhalten. Zwei zusätzliche Ticketautomaten werden mehr Platz für die Besucher schaffen. Wer eine Dauerkarte erwerben möchte, eine Frage hat oder sein Ticket lieber direkt am Schalter kauft, orientiert sich am besten auf der linken Seite in Richtung des Gästeservice.

Wer bereits ein Ticket hat, kommt auf der rechten Seite schneller vorwärts, um sein Ticket scannen zu lassen. Bei größerem Besucherandrang ist man hier ebenfalls vorbereitet, wie Clemy Schouten erläutert: „Zusätzlich zu den Maschinen, an denen wir jetzt die Tickets scannen, verwenden wir auch zusätzliche Handscanner. Auf diese Weise können wir die verschiedenen Tickets viel schneller scannen.“

Die Arbeiten für die Umgestaltung laufen bereits und werden in den kommenden Wochen abgeschlossen sein.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 37,85 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *