Holzachterbahn „Joris en de Draak“ in Efteling nach ungeplanter Schließung wieder geöffnet

AnzeigeADC3
Efteling Joris en de Draak
Bildquelle: Efteling

Die Holzachterbahn „Joris en de Draak“ in Efteling hat wieder den Betrieb aufgenommen. Nachdem die Attraktion gestern ungeplant geschlossen wurde, sind notwendige Arbeiten an der Anlage abgeschlossen.

AnzeigeADC2

Nachdem Efteling die beliebte Holzachterbahn „Joris en de Draak“ gestern unerwartet geschlossen hat, ist die Attraktion nun wieder in Betrieb. Während der Schließungszeit wurden mehrere Arbeiten an den Schienen der Achterbahn beobachtet, einen Grund dafür hatte der niederländische Freizeitpark nicht angegeben.

Die 2010 eröffnete Doppel-Holzachterbahn wurde unerwartet gestern um 14 Uhr geschlossen, obwohl auf dem Wartungskalender des Freizeitparks keine Reparaturarbeiten für die Anlage eingetragen waren. Seit heute Vormittag dreht „Joris en de Draak“ nun wieder ihre Runden. Aus welchem Grund die ungeplanten Arbeiten an der Achterbahn durchgeführt wurden, hat Efteling jedoch nicht verraten.

Bei der Achterbahn fahren zwei Züge auf nebeneinanderliegenden Strecken ein Wettrennen. Beide Strecken besitzen eine Länge von rund 788 Metern, auf denen die Züge aus einer Höhe von 22 Metern eine Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h erreichen.

Ebenfalls nach einer Wartung öffnete vor kurzem auch die Achterbahn „Vogel Rok“ wieder ihre Pforten. Die Anlage erhielt unter anderem ein neues Sound-System (wir berichteten).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 36,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *