Efteling optimiert „Joris en de Draak“ für Gäste mit Behinderung durch Extra-Eingang

Anzeige
Efteling Joris en de Draak
Bildquelle: Efteling

Efteling fügt seiner beliebten Doppel-Holzachterbahn „Joris en de Draak“ im Rahmen von Wartungsarbeiten vom 16. bis 27. September 2019 einen neuen Zugang für Menschen mit Einschränkung hinzu.

Anzeige

Der niederländische Freizeitpark Efteling plant eine praktische Anpassung an seiner Doppel-Holzachterbahn „Joris en de Draak“. Im Rahmen einer planmäßigen Schließung der Attraktion vom 16. bis 27. September 2019 werden nicht nur typische Wartungsarbeiten durchgeführt, sondern auch ein separater Eingang für Gäste mit Behinderung hinzugefügt.

Zurzeit können Gäste mit Einschränkung die beliebte Doppel-Holzachterbahn über den Ausgang betreten, doch da der Weg dorthin oft von den entgegenkommenden Besuchern blockiert wird, baut Efteling während der Schließungszeit von „Joris en de Draak“ einen neuen Zugang direkt am Eingang der Bahn. So gelangen behinderte Gäste schneller zur Station.

Efteling Joris en de Draak

Efteling verbessert die Attraktion stetig während der Wartungsarbeiten. (Foto: Efteling)

Zudem wurde am Zugang in die Station für Behinderte schon kürzlich ein neues Dach montiert, um bei schlechtem Wetter einen besseren Schutz zu bieten. Neben den Optimierungen für eingeschränkte Gäste werden während der Wartungsarbeiten auch Seitenwände am Abstellgleis der Züge installiert, damit diese an kalten Tagen und nachts besser geschützt sind.

Die Doppel-Holzachterbahn wurde 2010 eröffnet und ersetzte die alte Holzachterbahn „Pegasus“. Auf den jeweils 810 Meter langen Strecken erreichen die Züge Geschwindigkeiten von bis zu 75 km/h. Bei den letzten Wartungsarbeiten von „Joris en de Draak“, die zum Beginn des Jahres stattfanden, wurde ein fünfter Zug zu der beliebten Anlage hinzugefügt.

Während der Wartungsarbeiten bleibt die Doppel-Holzachterbahn geschlossen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 37,85 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *