Mehrere Raubtiere aus Gehegen in Zoo in Rheinland-Pfalz ausgebrochen

AnzeigeADC
Tiger
Bildquelle: Parkerlebnis.de

Mehrere Raubtiere waren aus ihren Gehegen im rheinland-pfälzischen Eifel-Zoo ausgebrochen. Die Polizei hatte eine Warnung ausgesprochen und Anwohner gebeten, die Wohnungen nicht zu verlassen.

AnzeigeADC

Aus Gehegen im Eifel-Zoo in Lünebach in Rheinland-Pfalz waren am Mittag des 1. Juni 2018 mehrere Raubtiere ausgebrochen. Zwei Tiger, zwei Löwen, ein Jaguar und ein Bär waren entwichen. Der Bär wurde erschossen, nach den übrigen Tieren wurde bis zum frühen Nachmittag gesucht.

Inzwischen sind die Tiere eingefangen worden.

Die Polizei hatte eine Warnung ausgesprochen und Anwohner gebeten, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. Der Eifel-Zoo liegt etwa 50 Kilometer nördlich von Trier.

Nach den ausgebrochenen Tieren wurde mit einem Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Tierärzten gesucht.

Die Raubtiere waren nach einem großen Unwetter in der Eifel ausgebrochen, das für Schäden an den Gehegen gesorgt hatte.

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *