Eifelpark beendet Saison 2017 mit deutlichem Besucherzuwachs – Weltneuheit 2018 fest geplant

AnzeigeADC
Eifelpark Gondorf Eingang
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Der Eifelpark Gondorf blickt zufrieden zurück auf die Saison 2017, in der rund zehn Prozent mehr Besucher als im Vorjahr begrüßt wurden – auch wenn die angekündigte Weltneuheit nicht eröffnet werden konnte. Für 2018 stehen bereits erste Neuheiten und Veränderungen fest.

AnzeigeADC

Hinter dem rheinland-pfälzischen Eifelpark Gondorf liegt eine bewegte Sommersaison 2017. Mit vielen Neuheiten und Veränderungen konnten insgesamt 220.000 Besucher in den Freizeitpark bei Bitburg gelockt werden – knapp zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Besonders bis Juni sei die Saison überaus erfolgreich gewesen, danach spielte das Wetter des Öfteren nicht mit.

Als wahrer Besucher-Magnet entpuppte sich „Käpt’n Jacks Wilde Maus“ – eine familienfreundliche, knapp 15 Meter hohe Achterbahn, die aus dem Holiday Park übernommen wurde. Neu gestaltet und generalüberholt wurde sie im April auf dem „Piratenplatz“ eröffnet.

Für Aufsehen sorgte der Eifelpark Ende letzten Jahres auch mit der Ankündigung des interaktiven Rundfahrgeschäftes „Seeräubers Kanonenritt“, welches die weltweit erste Auslieferung der Rapido-Attraktion des Herstellers Inno-Heege werden sollte. Ursprünglich war dessen Eröffnung zum Saisonstart 2017 geplant, musste jedoch immer wieder verschoben werden. Wie der Eifelpark gegenüber Parkerlebnis.de mitteilte, seien die technischen Herausforderungen nun weitestgehend gelöst. Die Eröffnung von „Seeräubers Kanonenritt“ ist fest für 2018 geplant – ebenfalls auf dem „Piratenplatz“.

Eifelpark Seeräubers Kanonenritt

„Seeräubers Kanonenritt“ war in der Saison 2017 bereits zum Teil aufgebaut. (Foto: Eifelpark Gondorf)

Das Erscheinungsbild in dem am höchsten gelegenen Bereich des Eifelpark ändert sich außerdem durch die „Sterndl‘ Alm“ auf einer Erweiterungsfläche hinter dem Tretbootsee. Die einer Almhütte nachempfundene Event-Location soll Firmenveranstaltungen in hochklassigem Ambiente ermöglichen und durch den Eifelpark selbst für Großveranstaltungen wie Public Viewing oder ein Oktoberfest genutzt werden.

Eifelpark Sterndl Alm - Front

Die „Sternd‘ Alm“ ermöglicht Veranstaltungen aller Art. (Foto: Eifelpark)

Eifelpark Almhütte innen

Im Inneren bietet die Almhütte Platz für bis zu 300 Gäste. (Foto: Eifelpark)

Zurückkehren wird 2018 auch wieder der Kinder-Mitmachzirkus „Lollipop“, der sich seit seinem Debüt in 2016 (wir berichteten) großer Beliebtheit erfreut. Tatsächlich sei ein Großteil der Termine für 2018 bereits ausgebucht, so der Eifelpark.

Nach großem Zuspruch für das Kinder-Musical „Yakari Live“, das im Sommer letzten Jahres im Waldtheater aufgeführt wurde, plant der Freizeitpark auch in dieser Richtung Neues. Langfristig soll das Waldtheater wieder regelmäßig belebt werden, es gibt sogar Überlegungen für ein eigenes Musical mit den Eifelpark-Maskottchen „Tatze“ und „Purzel“. Bis es so weit sein wird, dürften jedoch noch mindestens zwei bis drei Jahre vergehen.

Die neue Sommer-Saison im Eifelpark beginnt am Samstag, den 24. März 2018 (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts 2018). Bis dahin gelten die Winter-Öffnungszeiten; der Wildpark des Eifelpark ist bis 23. März 2018 täglich von 10 Uhr bis 16 Uhr geöffnet, die Fahrgeschäfte und Gastronomien sind geschlossen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *