Tripsdrill-Chef über neue Achterbahnen für 2020: Zweite Anlage war nicht von Anfang an geplant

Anzeige
Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020 Volldampf
Bildquelle: Erlebnispark Tripsdrill

Der Erlebnispark Tripsdrill eröffnet mit „Hals-über-Kopf“ und „Volldampf“ 2020 zwei neue Achterbahnen im Doppelpack. Nun verriet einer der Tripsdrill-Chefs interessante Hintergrundinfos zu den Neuheiten.

Anzeige

Mit „Hals-über-Kopf“ und „Volldampf“ eröffnet der Erlebnispark Tripsdrill in der Saison 2020 gleich zwei neue Achterbahnen, die sich ineinander verschlungen einen einzigartigen Wettstreit liefern sollen. Tripsdrill-Juniorchef Benjamin Fischer gab in einem kurzen Interview nun interessante Details zu den Hintergründen der Neuheiten bekannt.

So erzählt er in einem eigens vom Park gedrehten Video, dass die Hänge-Achterbahn „Hals-über-Kopf“ zwar schon von Anfang an geplant war, die Idee für die Familien-Achterbahn „Volldampf“ jedoch erst später entstand. „Es war von Anfang an klar, dass wir eine Hänge-Achterbahn bauen möchten und in einem anderen Freizeitpark kam dann noch die Idee von meinem Onkel auf: ‚Mensch, lass uns doch eine zweite Achterbahn integrieren‘ und somit ein weltweit einzigartiges Konzept entwickeln“, so Fischer über den recht spontanen Einfall.

Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020

Die Baustelle für die neuen Achterbahnen besitzt große Ausmaße. (Foto: Erlebnispark Tripsdrill)

So dürfen sich Fans des Freizeitparks nicht nur auf vier Überkopf-Elemente in der Hänge-Achterbahn „Hals-über-Kopf“, sondern auch auf eine familienfreundliche Fahrt mit „Volldampf“ freuen, welche die Strecke sowohl vor- als auch rückwärts überwindet und sich mit „Hals-über-Kopf“ kreuzt. Mittlerweile wurden die ersten Schienen für die Anlage montiert.

Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020 Volldampf

Der Lifthill von „Volldampf“ wurde bereits errichtet. (Foto: Erlebnispark Tripsdrill)

Die aktuellen Bauarbeiten folgen jedoch auf eine lange Planungsphase. „2013 war die Eröffnung von der ‚Karacho‘ [letzte große Achterbahn, Anm. d. Red.] und danach hat man sich schon Gedanken gemacht: Was kann man als nächstes großes Projekt realisieren? Dann ist man auf Reisen gegangen, man hat verschiedene Attraktionen getestet und versucht, dann zusammen ein individuelles Konzept für Tripsdrill zu entwickeln“, verrät Fischer im Video.

Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020

Auch mehrere Rohbauten sind auf der Baustelle zu erkennen. (Foto: Erlebnispark Tripsdrill)

Zu dem individuellen Gesamtkonzept gehört auch die Gestaltung, für die der Erlebnispark Tripsdrill mal wieder auf die schwäbische Geschichte zurückgreifen will. Der Juniorchef betont die Schwierigkeit der Ideenfindung: „Also auf die Thematisierung kommt man nicht einfach so. Das passiert oftmals, wenn man irgendwo im Restaurant ist oder zu Hause sogar auf dem Sofa – dass man dann den Einfall hat. Bei der Hänge-Achterbahn […] war es sogar so, dass ein Kreativmitarbeiter die Idee hatte. Bei der Schwäbischen Eisenbahn [Gestaltung für ‚Volldampf‘, Anm. d. Red.] hat sich das ganze aus dem Zugdesign dann ergeben.“

Während die Schienen von „Hals-über-Kopf“, bei der es sich um einen komplett neuen Achterbahntyp – einen Suspended Thrill Coaster – handeln wird, auf der Baustelle bislang noch nicht zu sehen sind, ragt der Lifthill von „Volldampf“ bereits in die Höhe. „Da freut man sich natürlich schon, wenn man davorsteht und auch sieht, das Projekt wächst“, so Fischer.

Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020 Volldampf Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020 Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020 Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020 Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020 Volldampf Erlebnispark Tripsdrill von oben

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Erlebnispark Tripsdrill bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *