Erlebnispark Tripsdrill gibt Namen und Thema von neuen Achterbahnen für 2020 bekannt

Anzeige
Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020
Bildquelle: Erlebnispark Tripsdrill

Der Erlebnispark Tripsdrill hat die Namen und Hintergrundgeschichten seiner neuen Achterbahnen für 2020 enthüllt. Wie gewohnt werden Besucher wieder einmal in typisch schwäbische Welten eintauchen.

Anzeige

Der Erlebnispark Tripsdrill eröffnet 2020 gleich zwei neue Achterbahnen, die sowohl Familienspaß als auch rasanten Nervenkitzel bieten werden. Auf einer Pressekonferenz hat der Freizeitpark bei Heilbronn nun die Namen der neuen Attraktionen sowie ihre Hintergrundgeschichten bekanntgegeben, die wieder einmal typisch schwäbisch sein werden.

Die ersten der beiden Anlagen wird eine Familien-Achterbahn sein, die sowohl vor- als auch rückwärts über die Strecke fährt und dadurch für ein abwechslungsreiches Erlebnis sorgt. Thematisch hat sich der Erlebnispark Tripsdrill hier vom dem bekannten schwäbischen Volkslied „Schwäbische Eisenbahn“ inspirieren lassen, die im Lied von Stuttgart über Ulm bis nach Durlesbach fährt. Die Bahnstrecke wird nun fiktiv nach Tripsdrill weitergeführt.

Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020

Die ersten Schienen für die Familien-Achterbahn wurden montiert. (Foto: Erlebnispark Tripsdrill)

„In dem Lied, welches Ende des 19. Jahrhunderts entstanden ist, wird eine turbulente Reise auf der Schwäbischen Eisenbahn besungen. Die Achterbahn wird im Stil einer Dampflokomotive aus dem 19. Jahrhundert und mit mehreren Abteilen gestaltet.“, erklärte man auf der Pressekonferenz. Dazu passend wurde die neue Attraktion „Volldampf“ genannt.

Die Geschichte der zweiten Achterbahn, die mit vier Überkopf-Elementen noch spektakulärer sein wird, geht auf die „Sieben Schwaben“ zurück – einer Erzählung, die schon seit Hunderten von Jahren im Schwabenland verwurzelt ist. Die Sieben Schwaben setzten sich einst das Ziel, ein furchterregendes Ungeheuer, bewaffnet mit einer Lanze, am Bodensee aufzuspüren. Das Ungeheuer entpuppte sich allerdings als ein Hase, der nur davonhoppelte.

Erlebnispark Tripsdrill neue Achterbahnen 2020

Benjamin, Helmut und Andreas Fischer vor dem neuen Motiv. (Foto: Erlebnispark Tripsdrill)

Die neue Achterbahn wird daher den Namen „Hals-über-Kopf“ tragen. „Mit dieser Namensgebung beziehen wir uns nicht nur auf die überstürzten Heldengeschichten der Sieben Schwaben, sondern auch auf die gleich vier sogenannten Überkopfelemente, welche zu den Alleinstellungsmerkmalen dieses neuen Prototyps gehören“, so der Erlebnispark Tripsdrill.

Tatsächlich ist „Hals-über-Kopf“ der Prototyp eines komplett neuen Achterbahntyps – dem Suspended Thrill Coaster. Auf einer Streckenlänge von rund 800 Metern werden die Fahrgäste bei diesem in unter der Schiene hängenden Sitzen auf bis zu 80 km/h beschleunigt. Die Strecke der Achterbahn überschneidet sich mit der Strecke von „Volldampf“.

Benjamin Fischer aus der Geschäftsführung des Erlebnisparks Tripsdrill erklärt im Video-Interview, wie es zu der Idee für die beiden neuen Groß-Attraktionen kam:

Die Investitionssumme für die neuen Achterbahnen 2020 liegt im siebenstelligen Bereich.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Erlebnispark Tripsdrill bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *