Anzeige

Erlebnispark Tripsdrill Erfahrungen & Bewertungen

Anzeige
Erlebnispark Tripsdrill wurde im Durchschnitt mit 3,6 von 5 möglichen Punkten bewertet. Die Weiterempfehlungsrate liegt bei 64 %. Jetzt selbst bewerten!

Im Anschluss siehst du die neuesten Bewertungen und Erfahrungsberichte zu Erlebnispark Tripsdrill.

Schorn
am 1. Juli 2020

Nie wieder

Leider wurden wir durch das Online-Ticket-Verfahren während Corona übel abgezockt. Ich hatte bei einer Karte ein falsches Datum erwischt das in der Zukunft lag, die anderen Karten waren richtig. Das Auswahlverfahren der Tickets war kompliziert, wurde inzwischen auch geändert. Wir mussten ein neues Ticket kaufen und man sagte mir das Geld für das andere Ticket könnte man über Foto beider Tickets und Mail zurückfordern. Leider war die Antwort dass dies nicht möglich ist. Ich finde es eine Frechheit Besucher so abzuzocken. Und das bei diesen Preisen für meist veraltete Fahrgeschäfte. Wirklich gut sind nur die beiden Achterbahnen und der Wildpark. Wir werden in Zukunft diesen Park mit Sicherheit nicht mehr besuchen.

Hudler
am 28. Juni 2020

Hat seinen Charme verloren

Man merkt leider immer mehr wie Tripsdrill zum Massenprodukt wird. Aus dem sympathischen kleinen Familienpark ist ein großer Freizeitpark geworden, in dem es gefühlt nur noch um das schnelle Geld geht. Die Gestaltung mit originellen schwäbischen Geschichten ist gut. Und die Attraktionen (gerade mit den neuen Achterbahnen) haben ein hohes Niveau. Aber leider leiden darunter seit Jahren die Freundlichkeit der Mitarbeiter und die Qualität im Gastrobereich. Klar, im Freizeitpark verlangt niemand Sterneküche, aber die Ausgabe der Speisen ist total lieblos und das Essen 08/15 - da gibt es bessere Imbissbuden! Schade, dass Tripsdrill viel von seinem Charme verloren hat. Lohnen tut sich der Besuch trotzdem noch, es ist halt anders... heute gehe ich wegen den Attraktionen hin, damals wegen der Atmosphäre!

Yvette
am 16. Juni 2020

Immer wieder gerne!

Sehr schön angelegter Park. Familienfreundlich. Tolle Attraktionen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.

Jürgen
am 1. Juni 2020

Tripsdrill und Corona Abstand sehr Problematisch

Der Park ist sehr schön gestaltetund hat tolle Attraktionen,jedoch war am Heutigen Pfingstmontag der Park so voll mit Besuchern das es fast unmöglich war die Abstände von 1,5 Meter einzuhalten.Es sind überall Hinweisschilder aufgestellt dies zu tun bitte halten Sie 1,5-2Meter Abstand und Markierungen sind sehr deutlich in allen Wartebereichen angebracht auch Hinweis das Mundschutz verpflichtend getragen werden muss,beim Abstand haben sich leider sehr viele Besucher nicht daran gehalten ,bei den Masken einige wenge1-2% in etwa ( von mir subjektiv geschätzt),das wenige Bedienpersonal war sehr bemüht das die Abstands und Mundschutzregeln eingehalten werden es waren jedoch teilweise vergebliche Bemühungen da das Personal hier hilflos war weilsich eine kleine Minderheit vermutlich in etwa 2-3% partout nicht daran halten wollten und das Personal hier zum Teil überlastet war.Positiv überall an den Attraktionen Desinfektionsmittelauch habe ich an einer Stelle eine Securitytruppe gesehen dort hat dann kurz solange die 2 Leute da waren der Abstand etwas besser geklappt bis Sie wieder weg warenmeiner Meinung nach sollten allerdings die Behörden einschreiten und zur Auflage Machen das sich wesentlich weniger Menschen im Park befinden als am Heutigen Pfingstmontag(20-25% weniger und die Lage wäre so glaube ich dann unproblematisch .MEINE GANZ EIGENE UND PERSÖNLICHE SUBJEKTIVE EMPFEHLUNG SOLLTEN SIE EINE VORERKRANKUNGEN HABEN MEIDEN SIE DEN PARK auch hoffe ich das hier nicht ein neuer Hotspot alla Ischgl entstanden ist.Jedoch glaube ich auch das das Hauptproblem die Überdachten Bereiche sind.
Kai
am 21. März 2020

Für mich nicht noch einmal

Leider sehr unfreundliche Personal. Sind mit unserem Hund (1,9 kg) dort gewesen. Der Zugang war kein Problem, man muss extra ein Hygieneset kaufen (1x Kotbeutel) wahrendessen andere im Außenbereich der Restaurants auf den Boden kotzen... Aber das geht ja noch. Wir wollten in ein Fahrgeschaft (Himmelbett). Ich frage einen Mitarbeiter, ob es OK ist wenn wir unseren Hund mitnehmen da er dauerhaft auf dem Arm ist. Er meinte ja. Nachdem wir dann 40 Minuten angestanden sind und vorne waren, wurden wir von einem Mitarbeiter weggeschickt. Das ganze geschah an ca. 3 Fahrgeschäften. Weißt entweder zuvor darauf hin, noch bevor man diesen Park betritt oder weist eure Mitarbeiter ein, damit jeder die selbe Sprache gegenüber dem Kunden spricht!

Seite 1 von 3

Ich würde Erlebnispark Tripsdrill...

Anzeige
Anzeige