Erse-Park geschlossen: Schwere Sturmschäden im Freizeitpark in Ütze

Anzeige
Erse Park Bootsfahrt Unfall Baum
Bildquelle: Erse-Park

Im Erse-Park hat Gewittertief „Nadine“ schwere Schäden angerichtet. Für Aufräumarbeiten bleibt der Freizeitpark in Ütze vorerst geschlossen.

Anzeige

Der in der Nähe von Hannover gelegene Erse-Park wurde in der Nacht vom 9. auf 10. August 2018 stark verwüstet. „Das Unwetter heute hat uns übel erwischt!“, schreibt der Familien-Freizeitpark in Ütze. Gewittertief „Nadine“ hat schwere Schäden angerichtet, doch „verletzt wurde Gott sei Dank niemand!“.

Umgestürzte Bäume haben mehrere Fahrgeschäfte beschädigt. Ein Baum krachte durch das Dach der Station der Bootsfahrt direkt auf zwei Boote. Ein anderer umgestürzter Baum zerstörte eine Gondel der Hochbahn.

Erse Park Hochbahn Gondel Unfall Baum

Die Gondel der Hochbahn wurde zerstört. (Foto: Erse-Park)

Erse-Park Sturmtief Verwüstung

Im ganzen Freizeitpark herrscht ein Bild der Verwüstung. (Foto: Erse-Park)

„Wir brauchen jetzt erst mal ein paar Tage zum Aufräumen“, so der Freizeitpark. Facebook-Fans sind sichtlich schockiert und bieten ihre Unterstützung an. „Da blutet mir das Herz.“, kommentiert Steffi Brendel die Bilder; „Braucht ihr Hilfe beim Aufräumen am Wochenende?“, fragt André Di Terlizzi.

Zumindest am Freitag, den 10. August 2018 bleibt der Erse-Park komplett geschlossen. Auch in der nächsten Zeit ist mit Einschränkungen zu rechnen. Wann der Freizeitpark seine Tore wieder öffnen wird, wurde bislang allerdings noch nicht kommuniziert.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *