Europa-Park erreicht 2018 nur knapp Besucherzahlen-Rekord

Anzeige
Europa-Park Achterbahnen Blue Fire Wodan Atlantica Supersplash
Bildquelle: Europa-Park

Die Besucherzahlen des Europa-Park sind 2018 leicht gestiegen. Der Besucher-Rekord des Vorjahres konnte nach Parkangaben knapp übertroffen werden. Über 5,6 Millionen Gäste begrüßte der Europa-Park 2018.

Anzeige

Der Europa-Park meldet für 2018 Besucherzahlen knapp über dem Niveau des Vorjahres und damit einen neuen Rekord. Wie auch 2017 wurden im vergangenen Jahr über 5,6 Millionen Besucher begrüßt – konkretere Zahlen nannte der Europa-Park jedoch nicht.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass die Gäste uns trotz des Brandes im Mai so treu geblieben sind. Die lange Hitzeperiode im Sommer war zwar nicht förderlich, aber gerade der Oktober mit Halloween und auch die Wintersaison haben alles ausgeglichen.“, kommentiert Europa-Park-Geschäftsführer Roland Mack die Entwicklung der Besucherzahlen 2018. Das Jahr war für den Europa-Park das Jahr der größten Bautätigkeit in der mehr als 230-jährigen Firmengeschichte der Familie Mack. „Der Europa-Park wird immer mehr zum Trendsetter und baut als erster Betreiber in Deutschland mit der neuen Wasserwelt ‚Rulantica‘ und dem Hotel ‚Krønasår‘ einen zweiten Freizeitpark am Standort Rust. Mit künftig zwei Parks, sechs Hotels und dem vielfältig nutzbaren Confertainment Center auf insgesamt 145 Hektar Fläche müssen wir weltweit keinen Vergleich scheuen. Unser gesamtes Resort wird zur kontinentalen Familien-Urlaubsdestination“, so Mack.

Auch im Freizeitpark selbst wurde viel gearbeitet: Nach umfangreichen Arbeiten wurde erst im September die Wiedereröffnung des runderneuerten Wahrzeichens im Französischen Themenbereich des Europa-Park – die Dunkel-Achterbahn „Eurosat“ – sowie des 1989 gegründeten französischen Viertels gefeiert. Bei der weithin sichtbaren Bautätigkeit für „Rulantica“ und „Krønasår“ handelt es sich derzeit um eine der größten privaten Baustellen in der gesamten Bundesrepublik. „Das wird alles privat finanziert, ohne einen Cent öffentlicher Zuschüsse“, betont Roland Mack. Das neue Hotel mit 1.300 Betten wird im Frühjahr 2019 und die Wasserwelt Ende 2019 eröffnet. Die Zahl der Hotelübernachtungen wachse kontinuierlich an und der Europa-Park baue sein Resort zu einer eigenständigen europäischen Reisedestination aus. Allein für „Rulantica“ und das Hotel „Krønasår“ werden 550 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Erfolgsstory Winteröffnung

Für den Erfolg des Europa-Park spiele die Wintersaison eine zunehmend herausragende Rolle, so der Europa-Park. Sie bietet den Besuchern in der aktuellen Saison noch bis zum 6. Januar (und zusätzlich am 12. und 13. Januar) 2019 ein einzigartiges Winterwunderland. Tausende von Lichtern, 3.000 verschneite Tannenbäume, 10.000 glitzernde Christbaumkugeln und vorweihnachtliche Highlights verwandeln den Europa-Park in eine romantische Winterlandschaft. Shows mit rund 300 internationalen Künstlern sorgen für beste Unterhaltung. Erstklassige Artisten, Livemusik und Comedy, gepaart mit kulinarischen Gaumenfreuden erleben die Besucher der „Europa-Park Dinner-Show“. Bis zum 9. Februar 2019 entführt sie die Besucher im Europa-Park Teatro über dreieinhalb Stunden in das funkelnde Paris des frühen 20. Jahrhunderts. Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park: „Es ist schön, zu sehen, dass sich das einzigartige Angebot aus Kulinarik und Show zu einem überregionalen Besuchermagnet entwickelt hat. Außerdem bin ich stolz, dass wir den Gästen ein exquisites 4-Gang-Menü von unserem 2-Sterne Koch Peter Hagen-Wiest aus dem ‚Ammolite – The Lighthouse Restaurant‘ bieten können.“

Die neue Saison 2019 im Europa-Park beginnt am Samstag, den 6. April (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts 2019). Dabei steigen die Eintrittspreise des Europa-Park 2019 erstmals auf über 50 Euro für einen Erwachsenen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 44,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *