Europa-Park bringt Tunnel-Durchfahrt bei „Fjord-Rafting“ nach Abriss als Troll-Höhle zurück

Anzeige
Europa-Park Fjord Rafting Wasserfall Nahaufnahme
Bildquelle: Europa-Park

Im Rahmen des Wiederaufbaus des Skandinavischen Dorfs im Europa-Park wird auch am „Fjord-Rafting“ Hand angelegt. Besucher soll bei der Rückkehr der nach dem Brand abgerissenen Tunnel-Durchfahrt neu eine Troll-Höhle erwarten.

Anzeige

Im Mai vergangenen Jahres kam es im Europa-Park zu einem verheerenden Feuer, durch welches die Themenfahrt „Piraten in Batavia“ und das Skandinavische Dorf sowie damit verbunden Kulissen des „Fjord-Rafting“ zerstört wurden. Der Wiederaufbau ist in vollem Gange und nun gab der Europa-Park weitere Details dazu bekannt, was sich in dessen Zuge verändern wird.

Das „Fjord Rafting“ wurde zwei Wochen nach dem Brand wieder in Betrieb genommen. Die Wildwasser-Fahrt in Rundbooten führt seitdem statt an den Fassaden des Skandinavischen Dorfes jedoch vorbei an bedruckten Sichtschutz-Planen und auch eine Tunnel-Durchfahrt fehlt. Sie wurde nach dem Feuer abgerissen. Nun gab der Europa-Park bekannt, dass die vorher wenig dekorierte und spärlich beleuchtete Tunnel-Durchfahrt zurückkehren wird – als Troll-Höhle.

Wie die Badische Zeitung berichtet, soll „aus dem Tunnel das Zuhause eines Trolls werden, das bei der Durchfahrt mächtig funkelt und mit einer Reihe weiterer Spezialeffekte versehen sein wird.“

Der Europa-Park plant, das Skandinavische Dorf im Frühjahr dieses Jahres wieder zu eröffnen. Die neue Saison beginnt am Samstag, den 6. April (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts 2019) mit neuen Eintrittspreisen.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Europa-Park bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *