Europa-Park streut weitere Hinweise für zukünftige Achterbahn: Prototyp oder Doppel-Anlage geplant?

Anzeige
Europa-Park Silver Star
Bildquelle: Europa-Park (Symbolfoto)

In einer Videobotschaft gibt Europa-Park-Geschäftsführer Michael Mack neue Hinweise auf eine zukünftige Achterbahn, die bei Fans für wildeste Spekulationen sorgen. Eine Zusammenfassung der getätigten Aussagen.

Anzeige

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass der Europa-Park innerhalb der kommenden Jahre eine neue Achterbahn bauen will – laut Geschäftsführer Michael Mack soll diese sogar „ein richtiger Knaller“ werden. In einer Videobotschaft an Fans gab Mack nach längerer Zeit des Schweigens nun wieder einige Hinweise in Bezug auf die neue Attraktion.

„Ja, auf jeden Fall ist im Europa-Park noch Platz für eine weitere oder auch vielleicht zwei weitere Achterbahnen“, antwortete er im Video auf die Frage nach Planungen für eine neue Achterbahn. Der Verweis auf den möglichen Bau von gleich zwei Achterbahnen sorgte bei Fans gleich für wilde Spekulationen – einige warfen direkt eine Doppel-Anlage in den Raum.

Bereits länger ist bekannt, dass die neue Achterbahn wohl vom Hersteller Mack Rides, der Mutterfirma des Europa-Park, produziert wird. „Wer die Beziehung zu unserer Mutter, Mack Rides, kennt, weiß, dass sie [die Achterbahn, Anm. d. Red.] mit aller Wahrscheinlichkeit natürlich auch aus dem Hause Mack Rides kommen wird“, betonte auch Michael Mack erneut.

Europa-Park blue fire Megacoaster

Auch Klassiker wie der „blue fire Megacoaster“ stammen von Mack Rides. (Foto: Europa-Park)

Was für eine Achterbahn Mack Rides für den Europa-Park herstellen wird, ist jedoch noch unklar. Doch auch hier sorgte der Geschäftsführer mit einer pikanten Äußerung für einige Spekulationen. „Mack Rides hat in der letzten Zeit sehr viele spannende und interessante Prototypen gebaut. Insofern: Auf jeden Fall wird es weitere Achterbahnen geben“, sagte er.

Dies lässt vermuten, dass es sich bei der neuen Achterbahn im Europa-Park vielleicht um eines der neuesten Modelle von Mack Rides handelt. Dazu zählt zum Beispiel der Xtreme Spinning Coaster – eine einzigartige Achterbahn-Form mit Katapult-Abschuss, Überkopf-Elementen und drehenden Wagen, die bislang erst einmal in Amerika gebaut wurde.

Xtreme Spinning Coaster MACK Rides Konzept Layout

Der Xtreme Spinning Coaster ist eines der neuesten Modelle von Mack Rides. (Foto: Mack Rides)

Was für ein Modell wirklich Einzug in den Europa-Park hält und ob sich Gäste vielleicht direkt auf zwei neue Achterbahnen freuen dürfen, weiß im Endeffekt jedoch nur die Familie Mack. Wie lange Besucher noch auf eine neue Achterbahn warten müssen, ist ebenfalls ungewiss – durch den Großbrand im letzten Jahr könnten sich die Planungen verzögert haben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 39,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar