Skandinavien im Europa-Park wiedereröffnet: Uriges Dorf mit großem Angebot neu aufgebaut

Anzeige
Europa-Park Skandinavien Wiedereröffnung 2019
Bildquelle: Europa-Park

Rund ein Jahr nach dem zerstörerischen Brand im Mai 2018 wurde das neu aufgebaute Skandinavische Dorf im Europa-Park am Dienstag, den 23. Juli 2019 offiziell wiedereröffnet. Ein Blick auf das vielfältige Angebot.

Anzeige

Ab sofort können die Besucher des Europa-Park wieder den Skandinavischen Themenbereich erkunden, der nach dem Großbrand im letzten Jahr komplett neu aufgebaut werden musste. Das urige Dorf wurde am Dienstag, den 23. Juli 2019 in Anwesenheit von rund 200 Gästen offiziell eingeweiht, nachdem es schon zuvor testweise geöffnet war.

Bereits von Weitem sind die bunten Häuschen des Skandinavischen Dorfs zu sehen und vermitteln einen ersten Eindruck der hyggeligen Kultur aus dem Norden. Gäste dürfen sich auf tolle Highlights wie die Eisdiele „Is Huset“, die Spielbude „Poengsum“ und den Fotopunkt mit dem großen Hai freuen. Zudem ist auch das neue „Fjord Restaurant“ einen Besuch wert.

Auf einer kleinen Erhebung direkt neben der norwegischen Stabkirche – begrenzt durch den „Fjord Rafting“-Kanal – begrüßt der wiederaufgebaute Themenbereich Skandinavien alle großen und kleinen Entdecker. Seit 1992 ist die nordische Halbinsel Teil von Deutschlands größtem Freizeitpark. Leckere Fischspezialitäten, die märchenhaften Türme und der beliebte weiße Hai als großes Fotomotiv erstrahlen nach nur einem Jahr Bauzeit in neuem Glanz.

Europa-Park Skandinavien Wiedereröffnung 2019

Vor 200 geladenen Gästen wurde der Themenbereich wiedereröffnet. (Foto: Europa-Park)

Sowohl die Hafensilhouette als auch die leichte Meeresbrise der Wasserfontänen des „Fjord Rafting“ sind die ersten Vorboten für eine spannende Erkundungstour der nordischen Kultur. Das im skandinavischen Landhausstil erbaute „Fjord Restaurant“ überzeugt zusammen mit der Fischtheke „Fiskehuset“ mit einer großen Auswahl an Gerichten aus dem Norden.

Europa-Park Skandinavien Wiedereröffnung 2019

Familie Mack mit dem Landrat und dem Bürgermeister auf dem neuen Dorfplatz. (Foto: Europa-Park)

Ob saftige Köttbullar, gebackener Seelachs, frische Salate oder leckeres Smørrebrød – bei den landestypischen Gerichten findet sich für die ganze Familie etwas. Zahlreiche frisch belegte Brötchen mit Krabben, Räucherlachs und Heringssalat können am „Fiskehuset“ als Snack mitgenommen werden. Wer Lust auf Kuchen hat, der kann es sich im zweiten Stock auf der wunderschönen Sonnenterrasse bei einer Beeren-Skyr-Torte gut gehen lassen.

Auch das „Is Huset“ ist definitiv ein Besuch wert und hat einige süße Leckereien zu bieten: Sowohl skandinavisch inspirierte Eisbecher als auch Bubble-Waffeln mit leckeren Füllungen warten auf die kleinen und großen Besucher. Bei „Poengsum“ können die Besucher ihre Geschicklichkeit testen und das eigene Glück auf die Probe stellen. Über eine schräge Wand muss dabei der Ball in den Korb geworfen werden ‒ ein Spaß für die ganze Familie.

Europa-Park Skandinavien Wiedereröffnung 2019

Der Wikinger – ein Wahrzeichen im Skandinavischen Themenbereich. (Foto: Europa-Park)

In Sichtweite erwartet die Entdecker zudem schon das nächste Highlight: Der begehrte Fotopunkt mit dem Haifisch ist zurück. Direkt neben der Fashionworld von Camp David & Soccx haben die Gäste die Möglichkeit, zusammen mit dem Meeresbewohner ein lustiges Erinnerungsfoto zu machen. Auch in den Shops „Sportsbutikk“ und in „Snorri´s Varehus“ gibt es sehr viele Erinnerungsstücke, welche mit nach Hause genommen werden können.

Europa-Park Skandinavien Wiedereröffnung 2019

Erstmals wurde das Skandinavische Dorf im Jahr 1992 eröffnet. (Foto: Europa-Park)

Für die Inhaberfamilie Mack sowie treue Fans des Europa-Park ist die Rückkehr des idyllischen Dorfes mit großen Emotionen verbunden. Bereits seit 1992 begeisterte die nordische Halbinsel die Gäste. „Skandinavien war und ist im Herzen des Europa-Park zu Hause und mit einzigartigen Erinnerungen verbunden. Es ist unser großer Wunsch gewesen, diesen unverwechselbaren Ort so schnell wie möglich wiederaufzubauen“, sagte Roland Mack dazu.

Die Entdeckungsreise ist aber noch nicht zu Ende: Bereits im Herbst eröffnet mit „Snorri Touren“ eine neue Familien-Attraktion ihre Türen. Zusammen mit dem frechen Oktopus Snorri können sich die Besucher bei der neuen multimedialen Themenfahrt auf eine geheimnisvolle Reise über die Insel Rulantica, die zurzeit auch als Wasserpark entsteht, begeben.

Snorri Touren EUropa-Park Unterwasser Artwork

Das Artwork gibt einen Vorgeschmack auf die neue Themenfahrt. (Foto: Europa-Park)

Über 350.000 Stunden lang waren zeitweise mehr als 100 Arbeiter Tag und Nacht auf der Baustelle beschäftigt. Insgesamt hat der Wiederaufbau 13 Monate in Anspruch genommen, nun arbeiten rund 50 Mitarbeiter in dem 3.200 Quadratmeter großen Themenbereich.

Europa-Park Skandinavien Wiedereröffnung 2019

Die Pressekonferenz fand in den neuen „Junior Club Studios“ statt. (Foto: Europa-Park)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 39,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *