Fårup Sommerland kündigt neue Achterbahn „Saven“ mit Vor- und Rückwärtsfahrt für 2020 an

Anzeige
Farup Sommerland Saven neue Achterbahn 2020
Bildquelle: Fårup Sommerland

Das Fårup Sommerland plant eine neue Achterbahn für Familien, die sowohl vor- als auch rückwärts fahren wird. „Saven“ soll 2020 eröffnen.

Anzeige

Das Fårup Sommerland plant für 2020 ein neues Achterbahn-Erlebnis für Familien. Der Freizeitpark in Dänemark hat mit „Saven“ (deutsch: „Säge“) eine sogenannte Familien-Boomerang-Achterbahn angekündigt – eine Anlage, bei der Fahrgäste sowohl vor- als auch rückwärts fahren. Sie wird die bislang höchste Achterbahn des Fårup Sommerland.

Der Zug der Achterbahn wird zu Beginn der Fahrt rückwärts auf 24 Meter Höhe gezogen, um anschließend vorwärts die rund 238 Meter lange Strecke mit einigen rasanten Kurven zu befahren. Dabei ist „Saven“ mit einer Geschwindigkeit von 60 Stundenkiloemtern unterwegs, durchquert auch einen Tunnel und fährt über ein Wasserbecken, ehe am Ende der Strecke eine Auffahrt wartet, die den Zug erneut in die Höhe befördert, um die Strecke anschließend rückwärts zu durchfahren. Die gesamte erlebbare Strecke beträgt so rund 460 Meter.

Die neue Achterbahn im Fårup Sommerland wird bereits für Kinder ab einer Körpergröße von 95 Zentimetern zu erleben sein.

Saven Zug neue Achterbahn Farup Sommerland

So wird der Zug von „Saven“ aussehen. (Foto: Fårup Sommerland)

Eine Achterbahn dieser Art des niederländischen Herstellers Vekoma ist auch im deutschen Phantasialand zu finden. Der Freizeitpark in Brühl bei Köln eröffnete im Jahr 2016 mit „Raik“ eine Familien-Boomerang-Achterbahn in der neuen Themenwelt „Klugheim“.

Die neue Achterbahn „Saven“ im Fårup Sommerland folgt auf zwei Neuheiten im Jahr 2019. Der Freizeitpark eröffnete ein interaktives Rundfahrgeschäft und ein neues Kettenkarussell (wir berichteten).

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Fårup Sommerland bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *