Filmpark Babelsberg veranstaltet Horrornächte 2019 mit drei Neuheiten

Anzeige
Babelsberger Horrornächte Casting
Bildquelle: Filmpark Babelsberg

Der Filmpark Babelsberg veranstaltet im Oktober und November 2019 acht Horrornächte mit Monsterzonen und Horror-Sets sowie einer Vulkan-Show. Erstmals kann ein VIP-Ticket erworben werden. Außerdem versprechen drei Neuinszenierungen einen gruseligen Abend.

Anzeige

Die Horrornächte im Filmpark Babelsberg gehen in die 10. Runde. Die acht Horrorabende am 5., 12., 18., 19., 25. und 26. Oktober sowie am 1. und 2. November sorgen mit Monsterzonen und Horror-Sets sowie einer Vulkan-Show für Nervenkitzel. Über 200 Kreaturen treiben ihr Unwesen im Filmpark. Die Veranstaltung beginnt jeweils um 18:30 Uhr mit dem traditionellen „Monster-Walk“ und dem „Zug der Erschrecker“ auf der „Straße der Giganten“. Die Abendveranstaltung endet um 23 Uhr.

Die folgenden drei Attraktionen gibt es 2019 zum ersten Mal:

Pick-a-part Junkyard

Hier erwartet die Besucher ein düsteres Grusellabyrinth. Auf einem verlassenen Autofriedhof hausen Zombies zwischen brennenden Blechtonnen und vermodertem Sperrmüll: „Leatherface“, „Victor Crowley“ & Co. haben die Messer gewetzt und die Kettensägen angeworfen, denn sie sind in den Horrornächten auf Menschenjagd.

Filmpark Babelsberg Horrornächte 2019 Gestalt

Von diesen Kreaturen werden die Besucher auf dem Schrottplatz gejagt. (Foto: Filmpark Bablesberg)

Psychedelic Horror Trip

In der „Metropolis-Halle“ können sich Besucher auf einen interaktiven Horror-Parcours freuen. An diesem düsteren Ort versagen die Sinne, denn die Gäste erwartet ein Horror-Trip mit verschiedenen Hindernissen und Halluzinationen.

Horror-Show im Vulkan

Die Show „Scream, if you can – The best of“ zeigt das Beste aus 10 Jahren Horrornächten mit einem Mix aus Grusel, skurriler Komik und aufregenden Actionszenen. Die Darsteller der letzen 10 Jahre „Pennywise“, „Scream“, „Michael Meyers“, „Samara“ und die „Bubble Heads“ stehen erneut auf der Bühne. Erstmalig wird nun der kopflose Ritter durch die Arena reiten. Die Show erzählt die Geschichte von „Georgie“, der mit seiner Mutter nach „Vulcano Hill“ fährt. Doch diese Reise wird zum Horror-Trip, als plötzlich finstere Gestalten den Weg durchqueren. Am Samstag, den 5. Oktober, wird zur Premiere ab 22:30 Uhr der Vulkan erbeben.

Neben diesen Neuinszenierungen gibt es noch weitere Grusellabyrinthe wie „The Creepy Warehouse“ und „Hellgate Vulcan“. Zudem gibt es acht Monsterzonen im gesamten Filmpark.

Filmpark Babelsberg Horrornächte Monstercollage

Die Besucher werden an den Horrornächten von unzähligen Monstern heimgesucht. (Foto: Filmpark Babelsberg)

Außerdem gibt es am 26. Oktober und 2. November im Anschluss an die Abendveranstaltung eine „Monsterparty“. Hier kann von 23 Uhr bis 4 Uhr zur Musik von „DJ Chaos“ getanzt werden. Gefeiert wird im Foyer der „Metropolis-Halle“. Der Zutritt ist ab 18 Jahren und mit Kostümen gestattet. Die Teilnehmerzahl ist auf 600 Gäste begrenzt. Besucher der Horrornächte können die Party bei Vorlage der Eintrittskarte für 4 Euro besuchen, während externe Gäste 10 Euro zahlen.

Die Ticket für die Horrornächte sind limitiert und können entweder im Vorverkauf oder bei Verfügbarkeit an der Abendkasse gekauft werden. Im Vorverkauf liegt der Preis eines Tickets bei 29,89 Euro und an der Abendkasse bei 35 Euro.

Außerdem haben die Besucher die Möglichkeit für den 5., 12., 19. und 26. Oktober sowie den 2. November ein VIP-Ticket für 109,70 Euro pro Person zu erweben. Diese besondere Eintrittskarte ist auf 200 Besucher pro Abend beschränkt. Das VIP-Ticket bietet Vorteile wie exklusivem Zugang zur Maze in der „Metropolis-Halle“, Sitzplatz-Garantie für die Vulkan-Show, All-You-Can-Eat-Buffet im Restaurant „Prinz Eisenherz“ von 19 Uhr bis 21 Uhr sowie Horrornächte-Kalender 2019/2020 und Turnbeutel.

Der Einlass zu den Horrornächten ist bereits um 18 Uhr. Die Veranstaltung ist ab 16 Jahren, weswegen im Eingangsbereich eine Ausweiskontrolle stattfindet.

Kostüme, maskierte und geschminkte Gäste haben, mit Ausnahme der Monsterparty, keinen Zutritt zum Event. Die Mitnahme von Getränken, großen Taschen, Rucksäcken sowie Hunden ist nicht gestattet.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Filmpark Babelsberg bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.