Unfälle und Zwischenfälle in Freizeitparks

Dieses Thema im Forum "Freizeitparks allgemein" wurde erstellt von Mel, 27. Februar 2015.

  1. Timur

    Timur Moderator

    In Texas ereignete sich am 29. April ein schwerer Unfall auf einem dortigen Volksfest. Aus einem Fahrgeschäft wurden 2 Personen hinausgeschleudert, eine ist schwer verletzt, die andere leider verstorben. Mein Beileid an die Angehörigen.

    Quelle
     
  2. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

  3. Lukas.Re

    Lukas.Re Well-Known Member

    Ein bekannter deutscher YouTuber hat passend zum Thema ein Video gemacht:

     
    nico33985 und Nick gefällt das.
  4. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Sehr traurig, mit solchen Thumbnails auf Klickfang zu gehen.
     
    PPBusch, Florian, errtz4 und 2 anderen gefällt das.
  5. Kevin

    Kevin Well-Known Member

    Typisch Mediakraft! Dass man solches Klickbashing mit einem Thumbnail macht, ist eine Frechheit.

    Lieber Besucher, um Bilder sehen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein.

     
    Timur und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  6. Alex

    Alex Redakteur Mitarbeiter

    Nachdem letzten Samstag gegen 14:00 Uhr die Achterbahn Rodeo Ride im Taunus Wunderland ohne Vorwarnung losfuhr und sich zwei Personen, die grade einsteigen wollten, verletzten, ist die Anlage nun wieder in Betrieb. Wie die Fachleute des TÜV nun festgestellt haben, war die Bahn ungewollt gestartet, weil der Schlüsselschalter für die Startfreigabe defekt war. Laut TÜV sei der Defekt auf Verschleiß zurückzuführen. Inzwischen wurde alles erneuert.

    Quelle
     
  7. Timur

    Timur Moderator

    Gestern ereignete sich in dem indischen Freizeitpark "Tamil Nadu Theme Park" auf dem Flatride "Disco Dancer" ein schwerer Unfall mit einem Toten. Ob es sich um einen Disco von Zamperla oder einem Knock-Off-Hersteller handelt, ist derzeit nicht bekannt. Die rotierende Scheibe ist während der Fahrt in zwei Hälften gebrochen, zu sehen ist es in dem Video in der Quelle. Bitte guckt es euch nicht an, wenn ihr zart besaitet seid!

    Mein Beileid an die Angehörigen.

    Quelle
     
  8. Alex

    Alex Redakteur Mitarbeiter

    Inzwischen distanziert sich Zamperla in einer offiziellen Erklärung übrigens von dem schrecklichen Unfall. Laut dem italienischen Hersteller sei der Disco Dancer, auf dem sich der Unfall ereignete, eine nicht autorisierte, schlecht ausgeführte Fälschung des Zamperla-Designs.

    Mehr dazu im Magazin.
     
  9. Alex

    Alex Redakteur Mitarbeiter

    Kein Unfall, aber trotzdem nennenswert. Auf der Achterbahn Xpress in Walibi Holland soll ein Kind (laut den Aussagen der Mutter) ein Schleudertrauma erlitten haben, woraufhin die Mutter mit dem Park in Kontakt treten wollte. Dieser reagierte zuerst nicht, inzwischen teilte eine Sprecherin aber mit, dass man das Problem zur Zufriedenheit aller klären wolle. Ob die Mutter die Wahrheit sagt und das Kind wirklich ein Schleudertrauma erlitt, kann die Sprecherin allerdings noch gar nicht sagen.

    Quelle
     
  10. Also ich mag auch mal gerne meine Meinung zu Unfällen in Freizeitparks sagen.
    Ich muss vermutlich nicht erwähnen, dass das nicht schön ist, wenn Unfälle jeglicher Art passieren.

    Aber da kann ich wie meine Vorredner nur wiederholen, das wir hier in Deutschland sehr hohe Sicherheitsstandards haben (TÜV).

    Und trotzdem passieren doch irgendwie diese schrecklichen Unfälle, wie letztens in Indien (Quelle).

    Ich möchte damit jetzt nicht Deutschland schön reden, viele werden sicherlich auch mitbekommen haben, dass in der Vergangenheit die Achterbahn "Expedition GeForce" mehrere Zwischenfälle hatte, zum Glück nicht tödlich.
    Ein Rad bzw. die Achse ist bei voller Fahrt gebrochen und hat den Zug dadurch auf dem zweiten Airtime-Hügel zum Stillstand gebracht. Dies ist passiert, weil durch den Bruch sich die Achse bzw. das Rad unter dem Zug verkeilt hat (Quelle).

    Ein anderes Mal hatte ein Mädchen weniger Glück, sie wurde im Holiday Park von den "Spinning Barrels" auf schreckliche Weise getötet (Quelle).

    Selbst der TÜV sagt: "Eine 100%-ige Sicherheit gibt es nicht."

    Ich möchte dazu sagen: Klar, es kann immer etwas passieren, oftmals ist es allerdings auf menschliches Versagen zurückzuführen (The Smiler).

    Trotz alldem besuche ich weiterhin den Holiday Park und fahre auch weiterhin "GeForce".

    Mir ist das geringe Risiko bewusst, aber wenn es danach ginge, darf man auch nicht bei Grün über die Ampel gehen.
     
    Alex und Nick gefällt das.
  11. Kevin

    Kevin Well-Known Member

    Solche Unfälle passieren leider und sind auch vielleicht nicht aufzuhalten, leider.

    Lieber Besucher, um Bilder sehen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein.



    Aber wie du schon sagtest, die Lust auf Coaster etc. lasse auch ich mir deshalb nicht nehmen.

    Ich kann über die Straße gehen und überfahren werden. Es kann immer etwas passieren, die Wahrscheinlichkeit ist aber zum Glück sehr gering.
     
    Nick gefällt das.
  12. Nick

    Nick Well-Known Member

    Im Europa-Park ereignete sich heute gegen 14 Uhr beim Rapid River "Fjord Rafting" ein Zwischenfall, bei dem es mindestens 15 Verletzte gegeben hat.
    Die betroffenen Gäste und Mitarbeiter klagten über Augen- und Hautreizungen. Diese kamen durch Chlorgas zustande.

    Der Betrieb im Europa-Park geht allerdings in den nicht betroffenen Bereichen ganz normal weiter. Nur die betroffenen Attraktionen bleiben bis zum Ende der Untersuchungen vorerst geschlossen.

    Quelle und weitere Informationen: Badische Zeitung
     
  13. PARALAX

    PARALAX Member

    Ebenso traurig ist es aber auch, dass es so viele Leute gibt, die dermaßen sensationsgeil sind. Ich falle auf solche Fakes schon längst nicht mehr rein und finde sie einfach nur lächerlich, genauso wie dieses Vorschaubild einer Achterbahn mit angeblich unterbrochenem Looping, durch den man scheinbar fliegt. Natürlich kann man solche Videos jederzeit melden, aber YouTube wird nichts dagegen unternehmen, solange im Video niemand tatsächlich zu Schaden kommt. Alles was man dagegen tun kann, ist downvoten, aber auch das bringt erfahrungsgemäß nichts, da die entsprechenden Videos trotzdem vorher angeklickt werden.
     
  14. Kevin

    Kevin Well-Known Member

  15. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Wie BBC nun meldet, sind zwei Jungen noch in einem ernsten Zustand. Ein 12-Jähriger hat Brust, Bauch- und Beinverletzungen und eine 11-Jähriger erlitt schwere Arm- und Handverletzungen.

    Todesopfer gab es bei dem Unfall letztendlich glücklicherweise keine. Das hätte deutlich schlimmer ausgehen können, vor allem, da der Zug ja auf die Kinder-Motorräder gefallen ist...
     

Diese Seite empfehlen