Unfälle und Zwischenfälle in Freizeitparks

Dieses Thema im Forum "Freizeitparks allgemein" wurde erstellt von Mel, 27. Februar 2015.

  1. Sammy

    Sammy Active Member

  2. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Auf der Zyklon-Achterbahn in Legendia kam es zu einem Zwischenfall, ein Rad entgleiste. Die Passagiere sind wohl mit nur ganz leichten Verletzungen und einem Schock davongekommen. Alarmierend finde ich aber, wie Legendia laut lokalen Medien den Vorfall runterspielt - solche Dinge würden nun mal ab und an passieren, wenn Achterbahnen viel genutzt werden. Na hoffentlich gibt man sich beim Lech Coaster mit der Wartung mehr Mühe.

    Lieber Besucher, um Bilder sehen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein.



    Lieber Besucher, um Bilder sehen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein.



    Bildquelle
     
    oligo gefällt das.
  3. Timur

    Timur Moderator

    Auf einer Tschechischen Kirmes gab es einen größeren Zwischenfall. Dabei hat sich eine Kopie eines "KMG Freak-Outs" von ihren "Fundamenten" seitlich des Fahrgeschäfts gelöst, was die Schaukel ins schwanken brachte. 7 Menschen wurden verletzt.

     
  4. Sammy

    Sammy Active Member

    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2017
  5. Timur

    Timur Moderator

    Auf einem amerikanischen Volksfest kam es auf einem KMG Afterburner namens "Fire Ball" zu einem schweren Unfall. Eine Sitzreihe löste sich aus bisher unbekannten Gründen vom Fahrgeschäft; eine Person kam bei dem Unglück ums Leben, 7 weitere sind teils schwer verletzt.

    Das Unglück wurde ebenfalls gefilmt. Warnung: Explizites Videomaterial!


    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=TpAPheESSVc


    KMG bittet alle Betreiber von Afterburnern, die Anlagen bis zur Klärung der Unfallursache nicht in Betrieb zu nehmen.

    Quelle
    Quelle
     
    oligo gefällt das.
  6. PPBusch

    PPBusch Guest

    Gerade eben wurde bekannt gegeben bei erneuten Verfahren das die beiden Vorgesetzten des Fahrgeschäftsbedieners vom Spinning Barrels schon wieder freigesprochen wurden
     
  7. Sammy

    Sammy Active Member

    Kein guter Tag für die Branche heute, nächster Vorfall, dieses mal kein defekt. Im Freizeitpark Belantis wurde ein 46 Jahre alter Mann nach einem Streit mit Jugendlichen von einem der Jugendlichen mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Die Mordkommisssion ermittelt.

    Bluttat im Freizeitpark: Ein Schwerverletzter nach Streit in Belantis
    Familienvater (46) im "Belantis"-Park niedergestochen: Mordkommission ermittelt

    Und ein Statement vom Belantis auf FB:


    Quelle: https://www.facebook.com/freizeitparkbelantis/posts/1600893003255087
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2017
  8. PPBusch

    PPBusch Guest

    Davon habe ich vorhin auch gelesen. Ich hoffe der Mann überlebt das unbeschadet
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juli 2017
  9. PPBusch

    PPBusch Guest

    Hatte davon heute Morgen schon gehört! Mein Beileid an die Freunde und Familie des Verstorbenen und ich hoffe das nicht einer der Verletzten auch noch verstirbt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2017
  10. Sammy

    Sammy Active Member

    Vorweg: Nichts dramatisches!

    Im Phantasialand steht die Colorado Adventure still. Ein (leerer) Zug ist, wie in einem FB-Video zu sehen, vor der Schlußbremse zurückgerollt und soll Aussagen zufolge nun unten in der Helix stehen. Mit Rollbacks hat es das PHL dieses Jahr aber, schon beim MediaMarkt-Event ist es zu einem ähnlichen Zwischenfall auf einem der beiden Winjas-Coaster gekommen.

    Hier das kurze Video:

     
    oligo gefällt das.
  11. PPBusch

    PPBusch Guest

    Hab ich erst einen Schreck bekommen und dachte nur um Gottes Willen was ist den nun schon wieder passiert,aber sagen wir es mal so als alter Hase weiß ich das sowas immer wieder und regelmäßig mal passieren kann (Störungen,Ausfälle....usw.),daher muss das nicht wirklich in die Rubrik rein!
     
    maxm97 gefällt das.
  12. Sammy

    Sammy Active Member

    War mir auch erst nicht sicher in welche Rubrik ich das packen soll und überlasse die Bewertung gerne den Mods die bei Bedarf ja verschieben können. Klar können solche Dinge immer mal wieder passieren, aber so häufig kommt es nun auch nicht vor das eine Bahn einen Rollback an einer Stelle hat aus der man sie nicht mal eben mit Leichtigkeit befreien kann. Selbst bei Störungen/Ausfällen sollte es eine Bahn wie die Colorado Adventure ja zumindest bis in die Schlußbremse schaffen. Von daher und der vollständigkeit Halber, auch weil eventuell der ein oder andere "nicht alte Hase" das zumindest leicht interessant findet, war es mir einen Post wert

    Lieber Besucher, um Bilder sehen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein.

     
  13. PPBusch

    PPBusch Guest

    Ja okay war ja auch nicht böse gemeint! Nur zucke ich immer innerlich zusammen wenn ich sehe das dort wieder was gepostet wurde,weil es mich ja gefühlt persönlich trifft da diese Thematik ja mein Zuhause ist (Also Freizeitparks und Fahrgeschäfte) und ich genug Leute kenne die mich dann ein jedes Mal nerven wenn wieder was passiert ist. Und leider weiß ich @Sammy das genau sowas auch immer wieder passieren kann an unglücklichen Stellen (aus eigener Erfahrung) mit den Rollbacks an den falschen Stellen

    Lieber Besucher, um Bilder sehen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein.

     
  14. maxm97

    maxm97 Well-Known Member

    Das Problem ist in der Vergangenheit ja schön öfter mal aufgetreten und eigentlich nichts Besonderes. Daher wurde auch vor der Schlussbremse die Hilfskette installiert, welche man zuschalten kann, um solche Situationen zu vermeiden.
    Gestern mussten Testfahrten gemacht werden. Bei Testfahrten muss man diese Hilfskette immer aktivieren, weil der Zug es sonst nicht schafft. Einige Berichten, dass die Kette defekt gewesen sein soll, andere Mitarbeiter haben gesagt, dass man wohl vergessen hat die Kette zu aktivieren. Letztendlich ist es nun zu dieser misslichen Situation gekommen, aber für das Phantasialand wie gesagt nichts Ungewöhnliches und sie haben es in wenigen Stunden auch gemeistert bekommen.

    Weshalb ich aber jetzt so darauf eingehe ist diese Sensationsgeilheit der Besucher. Es fällt mir halt immer häufiger auf, weshalb ich mich nun auch mal zu Wort melden möchte.
    Ich war gestern selber dort und von Afrika auf dem Weg nach China, als ich Gäste von einem Unfall(!) auf der Colorado berichten hörte. Bin so also auch bei der Colorado am Tikal vorbei gelaufen. Tikal und den Bereich rund um die Helix musste man absperren und bewachen. Bei Tikal war nur noch der halbe Gehweg geöffnet und es war schwer dort durchzukommen, weil einfach sehr viele dort stehen blieben und mit ihren Smartphones und Kameras das geschehen festhielten. Die Anweisung weiterzugehen, wurde von einigen regelrecht ignoriert! Was ist an so einem kleinen Zwischenfall so interessant? Wieso muss man es gleich dramatisch als Unfall darstellen? Ich sehe schon das Titelblatt der Bildzeitung vor mir.

    Lieber Besucher, um Bilder sehen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein.



    Ich kann mich erinnern, dass die Gebirgsbahn früher auch mal unten festhing. Damals stand da keine Menschenmasse am Zaun. Familien sind einfach dran vorbeigegangen. Nur leider muss ja heute jeder kleinste Zwischenfall, z.B. ein umgefallener Sack Reis, von jedem dokumentiert werden. Ich finde das einfach nur nervig und hält sogar im Freizeitpark den Verkehr bzw. Betrieb auf.

    Lieber Besucher, um Bilder sehen zu können, musst du registriert und eingeloggt sein.

     
    Alex und oligo gefällt das.
  15. PPBusch

    PPBusch Guest

Diese Seite empfehlen