Freizeit-Land Geiselwind startet mit großer Party in die Saison 2018 – aber nicht mit allen Neuheiten

Anzeige
Eingang Freizeit-Land Geiselwind im Winter
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Nicht weniger als sechs neue Attraktionen hat das Freizeit-Land Geiselwind für die Saison 2018 in Aussicht gestellt. Es ist die zweite unter dem neuen Eigentümer Matthias Mölter. Der Start der Saison wird mit einer großen Party gefeiert – doch nicht alle Neuheiten werden einsatzbereit sein.

Anzeige

Eisige Temperaturen und Schneefall haben das Freizeit-Land Geiselwind gehörig im Zeitplan zurückgeworfen. Eröffnen wird der fränkische Freizeitpark dennoch wie angekündigt am Samstag, den 24. März 2018. Mit einer großen Party startet das Freizeit-Land in die zweite Saison unter dem neuen Eigentümer Matthias Mölter. Doch zum Saisonbeginn werden noch nicht alle Neuheiten einsatzbereit sein.

„START UP 2018“ heißt das Motto, wenn das Freizeit-Land Geiselwind in die neue Saison startet – mit langen Öffnungszeiten bis 20 Uhr, zwölf über den Tag verteilte Show-Vorführungen und Hochfeuerwerk zum Abschluss des ersten Saisontages. Der Freizeitpark präsentiert an diesem Tag sein gesamtes neues Show-Programm inklusive „ZeitZauber – Werkstatt der Wunder“ von Patrick Keaton. Der Entertainer wechselte zur neuen Saison aus dem Heide Park zum Freizeit-Land Geiselwind (wir berichteten).

Noch nicht zum Saisonstart in Augenschein nehmen können Besucher einige der vielen Neuheiten, die für 2018 in dem Freizeitpark geplant sind. Sechs komplett neue Attraktionen und zwei Erneuerungen beziehungsweise Umthematisierungen stehen auf dem Plan. Auf zwei Attraktionen müssen Besucher vorerst komplett verzichten; andere Anlagen sollen zwar in Betrieb gehen, sind aber noch nicht komplett fertiggestellt.

Einsatzbereit aber noch nicht fertig thematisiert sind die interaktive Wasser-Attraktion „Piraten-Sumpf“ und die Abenteuer-Fahrt „Dactari-Adventure“ in Safari-Jeeps vorbei an beweglichen Modellen von Wildtieren.

Freizeit-Land Geiselwind Dactari Adventure 2018 Saisonstart

Rund 300 Meter Strecke auf einer 600 Quadratmeter großen Fläche sollen Besucher in die Wildnis entführen. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Fahrbereit zum Saisonstart ist auch schon die neue Überkopf-Achterbahn „Cobra – Lost Kingdom Coaster“, die 2018 Comeback im Freizeit-Land Geiselwind feiert.

Cobra Lost Kingdom COaster Geiselwind 2018 Looping

Die „Cobra“ steht im Wald-Bereich des Freizeitparks und lässt Fahrgästen einen halben Looping erleben. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Eine Neuheit für die jüngsten Besucher stellt der „Wild Amazonas“ dar. Hier können Kinder in Kanus einen Kanal entlangpaddeln – geöffnet ab Saisonstart.

Geiselwind Wild Amazonas Kinder Paddeln Baustelle 2018

Hier können Kinder alleine den Wasserkanal erkunden und auf Abenteuer gehen. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Vorrangig an Kinder – aber sicher nicht nur – richtet sich ein im Steampunk-Look thematisierter Kran, bei dem Besucher mit authentischer Steuerung selbst zum Kranführer werden können. Hierfür ist jedoch der Einwurf von einem Euro notwendig.

Geiselwind Steampunk Kran 2018 Patrick Keaton

Entertainer Patrick Keaton führt den Kran vor. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Zur neuen Saison hat das Freizeit-Land Geiselwind zudem eine alte Attraktion neu thematisiert: Der Freifallturm „T-Rex Tower“ heißt in Zukunft „Volcano“ – und das nicht zufällig: Fahrgäste werden hier aus einem künstlich angelegten Vulkan in die Höhe geschossen und fallen auch wieder dort hinein. Schon der Wartebereich soll mit Überraschungen und Special Effects aufgewertet werden.

Geiselwind Free Fall  Tower

Die Arbeiten an „Volcano“ laufen noch – zum Saisonstart soll er aber in Betrieb genommen werden. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Ein weiterer Free-Fall-Tower entsteht in Kürze mit dem „Jungle Drop“. Der ersetzt den bisherigen „Abenteuerturm“ im Wald-Bereich des Freizeitparks. Die von Hersteller SBF Visa gelieferte Anlage wird der einzige der drei großen Freifalltürme im Freizeit-Land Geiselwind sein, dessen Gondel sich dreht.

Geiselwind Jungle Drop Baustelle

Der Platz für „Jungle Drop“ wurde bereits vorbereitet. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Die letzte Neuheit 2018 wird „Jack’s Versteck“. Der Freizeitpark stellt damit eine „spektakuläre Walk-through-Attraktion“ in Aussicht, die aufwändig thematisiert werden soll. Mit einem Wasserfall und einer großen Wasserfläche vor einem künstlichen Felsmassiv soll das Laufgeschäft schon von Weitem zum Blickfang werden (wir berichteten). Die Eröffnung ist bis Pfingsten geplant.

Freizeit-Land Geiselwind Jacks Versteck Konzeptzeichnung

Die Konzeptzeichnung zeigt, wie „Jack’s Versteck“ gestaltet werden soll. (Foto: Freizeit-Land Geiselwind)

Weitere Neuerungen und Veränderungen, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sind, umfassen neue Hochleistungs-Projektoren im 4D-Kino, neue sanitäre Einrichtungen und die Verbesserung der Infrastruktur.

Zudem wurde der Grundstein für eine große Piraten-Stadt gelegt, die in den kommenden Jahren in der Parkmitte entstehen soll. Zum Saisonstart steht hier bereits die neue „Eismanufaktur“ bereit und Besucher können die ersten Gebäude von „Port Royal“ erkennen, der zum neuen Informations- und Verwaltungszentrum wird.

Port Royal Baustelle Geiselwind 2018

Die ersten Gebäude der Piraten-Stadt stehen bereits, sind aber noch nicht fertig gestaltet. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Das Freizeit-Land Geiselwind investiert 2018 mehr als vier Millionen Euro in die Neuheiten und Verbesserungen. Zur Saison 2017 wurde der Freizeitpark zwischen Würzburg und Nürnberg von Schausteller Matthias Mölter übernommen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *