„Dynamite“-Baustelle im Blick: Freizeitpark Plohn beginnt Fundament- und Tunnelarbeiten für erste Big Dipper-Achterbahn Deutschlands

AnzeigeADC
Freizeitpark Plohn Dynamite Baustelle
Bildquelle: Freizeitpark Plohn

Im Freizeitpark Plohn widmet man sich derzeit den Bauarbeiten für die deutschlandweit erste Big Dipper-Achterbahn „Dynamite“. Jetzt finden Arbeiten für Fundamente sowie einen Tunnel statt.

AnzeigeADC

Im Freizeitpark Plohn wird 2019 mit „Dynamite“ eine große neue Achterbahn eröffnen. Die deutschlandweit erste Achterbahn vom Typ Big Dipper soll aus über 40 Metern Höhe eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometer erreichen (wir berichteten). Nachdem bereits im letzten Jahr mit den vorbereitenden Arbeiten für die neue Groß-Attraktion begonnen wurde, werden jetzt erste Fundamente gegossen und ein Tunnel gebaut.

Bevor die Arbeiten am Tunnel beginnen konnten, mussten erst gewaltige Erdmassen abgetragen werden, um Platz zu schaffen. Insgesamt werden über 200 Tonnen Stahl, unter anderem in die Bewehrung von gegossenen Fundamenten, verbaut. Allein für die Bodenplatte des Tunnels wurden etwa 300 m³ Beton benötigt. Später werden Fahrgäste mit der Achterbahn durch den Tunnel rasen.

Freizeitpark Plohn Dynamite Baustelle

„Dynamite“ wird auch durch einen großen Tunnel fahren. (Foto: Freizeitpark Plohn)

Freizeitpark Plohn Dynamite Baustelle

Für den Bau des Tunnels musste erst eine große Betonplatte erschaffen werden. (Foto: Freizeitpark Plohn)

Neben den Arbeiten am Tunnel werden im Freizeitpark Plohn außerdem bereits Fundamente für die Stützen der Achterbahn selbst gegossen. Um die Stabilität der Stützen gewährleisten zu können, muss jedes einzelne Fundament bis zum Fels in sieben Meter Tiefe gegründet werden – inklusive sechs Meter Unterbeton.

Freizeitpark Plohn Dynamite Baustelle

Der Fortschritt der Fundamentarbeiten zu Beginn des Jahres 2018. (Foto: Freizeitpark Plohn)

Die Neuheit im Freizeitpark Plohn lässt Fahrgäste aus über 40 Metern Höhe auf die Strecke, die mit bis zu 100 Stundenkilometern Geschwindigkeit passiert wird. Die Besonderheit der Big Dipper-Achterbahn stellt dabei das Fahrerlebnis durch die neuartigen Züge dar: Hier sitzen Fahrgäste wahlweise neben der Schiene ohne festen Boden unter den Füßen. Der Achterbahn-Typ feierte im vergangenen Jahr im niederländischen Freizeitpark Walibi Holland Debüt (wir berichteten).

Für „Dynamite“ wurde die Familien-Achterbahn „Silver Mine“ im Freizeitpark Plohn abgerissen (wir berichteten). Die Achterbahn war bereits über 45 Jahre alt und wurde im Jahr 2000 gebraucht durch den sächsischen Freizeitpark als seine erste Achterbahn gekauft.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *