Freizeitpark Plohn stoppt Arbeiten auf Baustelle für neue Achterbahn „Dynamite“ im Sommer 2018

Anzeige
Freizeitpark Plohn Dynamite Baustelle Juni 2018 - Kran
Bildquelle: Freizeitpark Plohn

2019 wird mit „Dynamite“ eine große neue Achterbahn im Freizeitpark Plohn eröffnen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen – im Sommer 2018 werden die Maschinen auf der Baustelle jedoch stillstehen.

Anzeige

Für 2019 plant der Freizeitpark Plohn die Eröffnung einer deutschlandweit einzigartigen Achterbahn. Mit „Dynamite“ hat der sächsische Freizeitpark zudem die bislang teuerste Achterbahn seiner Geschichte angekündigt. Nachdem bereits zu Beginn des Jahres mit Fundament- und Tunnelarbeiten begonnen wurde, werden nun die Arbeiten auf der Baustelle gestoppt.

Die Großbaustelle gehe in die Sommerpause, so der Freizeitpark Plohn. „In den Ferien gibt es somit keinerlei Einschränkungen mehr durch die Bauarbeiten.“ Tatsächlich wurde der Parkbetrieb durch die Arbeiten in den vergangenen Monaten teilweise beeinträchtigt. So war das „Western-Rodeo“ mehrere Wochen lang außer Betrieb.

„Dynamite“ wird eine Achterbahn vom Typ Big Dipper des Herstellers MACK Rides. Die bislang einzige Anlage dieser Art steht im niederländischen Walibi Holland als „Lost Gravity“.

Nach dem Sommer sollen die Arbeiten an „Dynamite“ schließlich fortgesetzt werden. „Im Herbst geht es dann in die Höhe.“, so der Freizeitpark Plohn.

In den vergangenen Wochen wurde bereits ein Tunnel errichtet, durch den später die Strecke der Achterbahn führen wird. Zudem wurde mit dem Bau des Bahnhofs, aus dem Fahrgäste dann die Achterbahn-Fahrt starten werden, begonnen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *