Sächsische Freizeit- und Familienparks mit gemeinsamen Stand auf ITB 2018

AnzeigeADC
Freizeitpark-Plohn Maskottchen Plohni mit Besuchern
Bildquelle: Freizeitpark Plohn

Die Interessengemeinschaft Sächsische Freizeit- und Familienparks präsentiert sich 2018 erstmals auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin. Die fünf führenden Freizeitparks in Sachsen sind mit einem gemeinsamen Messestand vertreten.

AnzeigeADC

Dass Touristen in Sachsen nicht nur eine reichhaltige Fülle an Sehenswürdigkeiten geboten wird, sondern sie auch ein überdurchschnittlich großes Freizeitangebot im Freistaat vorfinden, davon können die Besucher der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in diesem Jahr einen ersten Eindruck gewinnen. Auf der Leitausstellung der weltweiten Tourismusbranche wird sich vom 7. bis 11. März 2018 erstmals auch die Interessengemeinschaft Die sächsischen Freizeit- und Familienparks mit einem eigenen Messestand präsentieren.

Es handelt sich dabei um den Zusammenschluss der fünf führenden Freizeitparks Sachsens: Der Saurierpark in Kleinwelka, der Freizeitpark Plohn, der Sonnenlandpark Lichtenau, die Kulturinsel Einsiedel sowie der Leipziger Familienfreizeitpark BELANTIS. Am Messestand in Halle 13 (Standnummer 202) präsentieren sie sich und ihre vielfältigen Angebote. Zudem stehen die jeweiligen Ansprechpartner den Besuchern Rede und Antwort.

Im vergangenen Jahr verzeichneten die fünf Unternehmen zusammen über 1,5 Millionen Besucher. „Diese Zahl spricht für sich und zeigt, welch bedeutendes Freizeitparkland Sachsen ist“, sagt Manuela Schleith vom Sonnenlandpark Lichtenau. „Unser Bundesland kann sich glücklich schätzen, dass es seine Besucher mit einem derart überdurchschnittlichen Freizeitangebot begeistern kann. Leider geht dies in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals etwas unter.“

Neben sächsischen Gästen ziehen die Destinationen auch immer mehr Touristen aus Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin, Brandenburg, Bayern oder aus Polen und Tschechien an.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

  • Die Kulturinsel Einsiedel als „Abenteuerwildnis“ am östlichsten Punkt von Deutschland ist jetzt offiziell nur noch ein Teil der „Geheimen Welt von Turisede“. Das Konglomerat umfasst jetzt auch noch den „Turiuswinkel“ auf polnischer Seite, „Das erste und immer noch schönste Baumhaushotel Deutschlands, die Turisedische Wellnessanlage „Faulenzum“ und das Theater zum Essen (Dinnershow) „Krönhum“. Dazu ist ein neuer Park mit dem Namen „Hochzeitslabyrinth“ im entstehen.