Gardaland kündigt Wasserpark für 2020 an: Erster LEGOLAND-Wasserpark Europas entsteht

Anzeige
Gardaland LEGOLAND Wasserpark neu 2020
Bildquelle: Gardaland

Das italienische Gardaland will 2020 den ersten LEGOLAND-Wasserpark Europas eröffnen. Dafür arbeitet man mit dem LEGO-Konzern zusammen, der erst kürzlich die Betreibergruppe des Freizeitparks übernommen hat.

Anzeige

Das Gardaland will 2020 einen vollständig thematisierten Wasserpark rund um die beliebten LEGO-Bausteine eröffnen. „Der erste LEGOLAND-Wasserpark in Europa entsteht im Gardaland und wird auch weltweit der erste Wasserpark in einem Freizeitpark sein, bei dem es sich nicht um ein klassisches LEGOLAND handelt“, sagte Parkchef Aldo Maria Vigevani.

Vorwiegend für Familien mit Kindern zwischen zwei und zwölf Jahren bestimmt, soll der neue LEGOLAND-Wasserpark laut einer Pressemitteilung des Gardaland die Grundwerte des LEGO-Konzern vermitteln: Spaß, Qualität, Erfindergeist, Kreativität und Weiterbildung.

Informationen zum Angebot des neuen Wasserparks sind noch nicht bekannt. Auf einem vorgestellten Artwork sind jedoch einige Rutschen, ein großer Wasserspielplatz sowie ein Strömungskanal zu sehen. Zudem können sich Gäste viele Miniaturmodelle ansehen.

Gardaland LEGOLAND Wasserpark neu 2020

So wird das Logo des neuen LEGOLAND-Wasserparks in Italien aussehen. (Foto: Gardaland)

Erst kürzlich hatte der Eigentümer des dänischen Spielzeug-Giganten LEGO die Freizeitparks der Betreibergruppe Merlin Entertainments, zu der neben zahlreichen Parks auch das Gardaland gehört, übernommen (wir berichteten). Durch den Bau des neuen LEGOLAND-Wasserparks werden jetzt schon die ersten Einflüsse von LEGO auf das Gardaland deutlich.

Paolo Lazzarin, Generaldirektor von LEGO Italia, freut sich über die Zusammenarbeit zwischen den Konzernen und auf den neuen Wasserpark: „Das sind großartige Neuigkeiten. Wir sind stolz und ich bin sicher, dass der Wasserpark große und kleine Konstrukteure, die sich mit viel Leidenschaft mit unseren Bausteinen beschäftigen, mit Freude erfüllen wird.“

Gardaland-Direktor Aldo Maria Vigevani betont die Wichtigkeit des großen Projekts und ergänzt: „Die Marke LEGO ist von hoher internationaler Relevanz und trägt zweifellos dazu bei, das Gardaland in seiner Position als erstrangigen europäischen Zielort für Touristen zu stärken und sich als Top Player im Unterhaltungsangebot für Familien zu platzieren.“

1932 in Dänemark gegründet, verdankt der Begriff LEGO seinen Namen der Zusammenstellung der ersten beiden Buchstaben der dänischen Worte „LEg GOdt“, die „spiel gut“ bedeuten. Fast 90 Jahre nach der Unternehmensgründung steht der Markenname des Klemmbausteins heute für das weltweit führende Unternehmen im Sektor Spielbaukastensysteme.

LEGO ist in mehr als 140 Ländern vertreten und verkauft jährlich etwa 70 Milliarden Komponenten. Durch den neuen Wasserpark wird das Resort des Gardaland weiter ausgebaut.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 35,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *