Grusellabyrinth NRW feiert Premiere von „Phantom Manticore“: Neue Hauptattraktion in Erlebniswelt eingeweiht

Anzeige
Grusellabyrinth NRW Phantom Manticore
Bildquelle: Alexander Louis, Parkerlebnis.de

Ab heute können Gäste des Grusellabyrinth NRW in der neuen Hauptattraktion „Phantom Manticore“ in einen Pariser Krimi der 1920er Jahre eintauchen. Wir zeigen euch, was die offizielle Premiere zu bieten hatte.

Anzeige

Nach mehr als drei Monaten Umbauzeit erleben Besucher im Grusellabyrinth NRW ab dem heutigen Tage die neue Hauptattraktion „Phantom Manticore“, die in eine verschlungene Gruselgeschichte im Paris des Jahres 1928 entführt. Bereits gestern feierte die Erlebniswelt in Bottrop zusammen mit geladenen Gästen und Pressevertretern die offzielle Premiere der größten Attraktion in der Geschichte des Grusellabyrinths.

Schon vor den Eingangstoren trafen die eingeladenen Besucher am Abend des 12. Juni auf Charaktere aus dem Paris der goldenen Zwanziger, welche die Gäste in die Erlebniswelt führten. Nach der Begrüßung warteten im Inneren schließlich Snacks und Getränke, bevor Pressevertreter einen ersten Blick in drei der insgesamt 13 umgestalteten Kulissen für „Phantom Manticore“ werfen durften.

Siehe auch: Erfahrungsbericht „Phantom Manticore“: Das ist neu 2018!

Grusellabyrinth NRW Phantom Manticore

Die Gäste wurden gebührend empfangen. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Anschließend wurde die neue Hauptattraktion in einer Präsentation auch von den Verantwortlichen sowie Geschäftsführer Holger Schliemann vorgestellt, der vor allem den großen Aufwand für die Neuheit betonte. Insgesamt investierte das Grusellabyrinth NRW einen sechsstelligen Betrag, um das Pariser Grand Hotel Montmartre zu errichten, in dem Besucher ab jetzt auf die Jagd nach dem gefährlichen Phantom Manticore gehen können.

Grusellabyrinth NRW Phantom Manticore

Auch der Eifelturm findet sich in der Attraktion wieder. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Offiziell eingeweiht wurde die neue Hauptattraktion nach einer typisch französischen Gesangsaufführung von Madame Saundry schließlich durch das Zerschneiden eines roten Bandes am Eingang der Neuheit. Im Anschluss durften sich die geladenen Gäste in Gruppen von etwa 20 Personen endlich auf die Jagd nach dem Phantom begeben und das 100 Minuten dauernde Abenteuer im authentisch gestalteten Hotel Montmartre genießen.

Grusellabyrinth NRW Phantom Manticore

Zur Eröffnung wurde das rote Band durchschnitten. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Ab heute dürfen nun auch alle Besucher als Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom Manticore tätig werden und die neue Hauptattraktion testen. Doch gewappnet sollten sie allemal sein – denn dass die größte Attraktion in der Geschichte der Erlebniswelt ausgerechnet an einem Freitag, den 13., eröffnet wird, ist definitiv kein Zufall.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *