Grusellabyrinth NRW will Ü16-Version von neuer Attraktion „Phantom Manticore“ noch härter machen

Anzeige
Grusellabyrinth NRW Phantom Manticore
Bildquelle: Alexander Louis, Parkerlebnis.de

Kurze Zeit nach Eröffnung von „Phantom Manticore“ plant das Grusellabyrinth NRW eine Verschärfung der Ü16-Variante der neuen Hauptattraktion. In Zukunft soll die gruselige Version noch härter werden.

Anzeige

Seit etwas mehr als einer Woche begeben sich Gäste des Grusellabyrinth NRW in der neuen Hauptattraktion „Phantom Manticore“ in das schaurige Paris von 1928, um im Grand Hotel Montmatre ein bedrohliches Phantom zu jagen (wir berichteten). Bei der Neuheit bietet die Erlebniswelt erstmals mehrere Härtegrade für eine Attraktion an, die sich an verschiedene Altersklassen richten. Die Ü16-Version soll nun schon kurz nach Eröffnung verschärft werden.

Wie Geschäftsführer Holger Schliemann in einer Live-Übertragung auf Instagram verriet, denke man derzeit über Möglichkeiten nach, die Ü16-Version für Gäste, die älter als 16 Jahre sind, noch gruseliger zu machen. In dieser Variante der Hauptattraktion war bislang mehr Blut zu sehen und die Darsteller nutzten eine andere Wortwahl.

Die schauspielerischen Parts sollen durch die möglichen Veränderungen jetzt aber noch härter gemacht werden und auch über neue Schock-Effekte denke man nach.

Neben der Ü16-Version und der normalen Variante von „Phantom Manticore“ gibt es jeden Sonntag bei den ersten drei Einlässen auch noch eine „Schissbuxen-Variante“, die ganz ohne Schockeffekte und Erschrecken auskommt, und so auch Kindern ab sechs Jahren in Begleitung Erwachsener einen Besuch ermöglicht.

Derzeit plant das Grusellabyrinth NRW vor allem Neuerungen bei den diesjährigen Halloween-Wochen und hat dabei besonders die Durchlaufattraktion „Mär“ ins Auge gefasst (wir berichteten). Auch werden weiterhin Kleinigkeiten an der neuen Hauptattraktion „Phantom Manticore“ verbessert.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *