Vorschau auf Halloween 2018 im Grusellabyrinth NRW: Das plant die Bottroper Erlebniswelt!

AnzeigeADC
Halloween-Wochen im Grusellabyrinth NRW 2018
Bildquelle: Grusellabyrinth NRW

Von Ende September bis Mitte Oktober finden auch 2018 wieder die Halloween-Wochen im Grusellabyrinth statt. Jetzt wurden das besondere Programm enthüllt und der Vorverkauf gestartet. Eine Vorschau.

AnzeigeADC

Im Grusellabyrinth NRW herrscht von 28. September bis 18. November 2018 zu den diesjährigen Halloween-Wochen das grauen. Wo sonst vorwiegend familienfreundlicher Gruselspaß geboten wird, finden drei Wochen lang wieder besondere Highlights statt.

Erstmalig seit Bestehen der Halloween-Wochen gibt es eine riesige, brandneue Hauptattraktion. „Phantom Manticore“ entführt die Gäste in das düstere Paris der 20er Jahre. On top bietet die Erlebniswelt neue Szenen im Horror-Märchenpfad „Mär“, das beklemmende Horrorlabyrinth „Schacht 13“, das urkomische „Imaginarium“ mit Publikumsliebling Igor, spektakuläre Walking Acts und die einzigartige Atmosphäre von Europas größter Grusel-Erlebniswelt.

Vorverkauf: Tickets jetzt im Online-Shop erhältlich

Seit drei Jahren feiert das Grusellabyrinth regelmäßig neue Besucherrekorde zu den Halloweenwochen. Entsprechend groß ist der Andrang auf die beliebtesten Tage und Einlasszeiten. Wer die begehrten Tage wie zum Beispiel die Highlight-Tage oder Halloween selbst erleben möchte, sollte sich also frühzeitig die Tickets sichern. Dies gilt insbesondere auch für die neuen Exklusiv-Tickets für die separaten Halloween-Partys in der Observatorium-Eventlocation der Erlebniswelt. Alle Ticket-Varianten stehen jetzt im offiziellen Online-Shop zur Verfügung.

Die neue Hauptattraktion: „Phantom Manticore“

Neben den drei Zusatz-Attraktionen können Besucher eine brandneue Hauptattraktion erleben. Der Schauplatz des neuen Abenteuers, „Phantom Manticore“, ist ein Pariser Grand Hotel des Jahres 1928, in dem eine schreckliche Gestalt ihr Unwesen treibt. Das Besondere an der neuen Show ist, dass das Publikum noch mehr mit eingebunden wird und an der Seite einer Reporterin selbst zum Ermittler in dem schaurigen Krimi rund um das Phantom wird. Gäste erleben hier drei finstere Labyrinthe und 13 atemberaubende Showparts begleitet von professionellen Schauspielern in einer zusammenhängenden Geschichte.

Grusellabyrinth NRW Phantom Manticore

Unter anderem die Reporterin und der Zauberer erwarten Gäste. (Foto: Alexander Louis, parkerlebnis.de)

Diese Attraktion bietet allein für sich 100 Minuten Spannung, Spaß und Magie auf satten 3.000 Quadratmetern. Damit sowohl Horror-Fans als auch Familien auf ihre Kosten kommen, wird die neue Hauptattraktion „Phantom Manticore“ in drei Altersvarianten präsentiert, ganz ohne Schocks für Gäste ab 6 J, mit Schocks und Grusel für alle ab 8 Jahren und für Besucher ab 16 Jahren mit blutigen Elementen.

Lies auch: Erfahrungsbericht zu „Phantom Manticore“ im Grusellabyrinth NRW

Neue Highlights im Horror-Märchenpfad „MÄR“

Das Outdoor-Maze „Mär“ ist seit 2016 laut Besucherumfragen die beliebteste Horror-Attraktion und wird nach letztjährigen Sturmschäden und aufwändiger Restaurierung im neuen
Gruselglanz wieder öffnen. Der Weg führt vorbei an Pinocchios Horror-Marionettenbühne, durch ein Maislabyrinth bis hin zu Belle, die im Ballkleid die Axt schwingt und das Biest vor den Augen des Publikums ausweidet.

Belle und das Biest in "Mär" im Grusellabyrinth NRW

Belle und das Biest – kein „Happy End“. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Doch das war es noch lange nicht: Weitere Klassiker wie die Hexe aus Hänsel & Gretel, der Zauberer von Oz oder Frau Holle sind wieder mit von der Partie. Ganz neu: Die „Kopf-Ab-Teeparty“ mit der Herzkönigin von „Alice im Wunderland“, eine tödliche Begegnung mit dem Rattenfänger von Hameln und eine blutrünstige Überraschung im Eispalast der Schneekönigin.

Das Kuriositäten-Kabinett „IMAGINARIUM“

Das „Imaginarium“ ist die passende Zusatzattraktion für Gruselfans jeden Alters (ab 8 Jahre). Der bucklige Publikumsliebling Igor öffnet das verwunschene Kuriositäten-Kabinett. Durch ein übergroßes Schlüsselloch des Kabinetts gelangen die absurdesten Requisiten und magischen Antiquitäten auf die Bühne des Imaginariums. Gemeinsam mit dem Publikum nimmt Igor Zombie-Köpfe, Blutmixturen und ein automatisches Monster genau unter die Lupe. Dank Igor wird dieser spezielle Blick auf Special-Effects übrigens ein Angriff auf die Lachmuskeln.

„SCHACHT“ 13 – Das Bergwerk des Grauens
Besucher können sich hier auf eine 1000 Meter tiefe, simulierte Fahrstuhlfahrt freuen, die mit authentischen Effekten wie Wind und Vibration herausragend gestaltet ist. Mit Schockeffekten, Zechen-Thematisierung und einem Computersystem, das mit zahlreichen Surround-Kanälen die Soundkulisse unter Tage beklemmend und punktgenau wirken lässt, ist Schacht 13 ein unvergleichliches Gruselerlebnis In kleinen Gruppen können die Gäste herausfinden, was genau dort lauert. Da hilft auch kein „Glück auf!“ – wer die Warnung des Steigers ignoriert, gelangt in einen finsteren Alptraum ohne Wiederkehr.

Grusellabyrinth NRW - Schacht 13

In „Schacht 13“ sind Bergarbeiter wie dieser anzutreffen. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Feiern in der einzig wahren Halloween-Location

Die legendären Halloween-Partys des Kieler Event-Teams finden dieses Jahr erstmals in der Bottroper-Erlebniswelt statt. Mit dem „Exklusiv-Ticket“ erhält man Zugang zu einer außergewöhnlichen Partynacht: Highlights sind neben Top Djs ein Kostümwetttbewerb mit hochwertigen Preisen, eine Grusel Candy-Bar mit süßen Naschereien im Grusel-Style, aufwändig gekleidete Special-Acts, eine opulente Halloween-Deko und natürlich ein Tänzchen mit dem Original-Sensenmann des Grusellabyrinths.

Vier Tage noch mehr Programm an „Highlight-Tagen“

An Halloween selbst und den drei nächstgelegenen Samstagen (20., 27. und 31.10. Oktober sowie 3. November) legt das Grusellabyrinth NRW wie gewohnt noch eine weitere Schippe drauf und zelebriert Halloween mit allen Ehren. Neben den Halloween-Attraktionen wird es spektakuläre Walking-Acts, Stelzenläufer, Kleinkünstler und einen Fotopunkt mit dem Horror-Clown „Booka“ geben.

Wohlfühlatmosphäre in düsterer Umgebung

In der Bar/Bistro im Obergeschoss und auf der rückseitig angeschlossenen Außenterrasse in luftiger Höhe kann man gemütlich den Abend bei einem Cocktail ausklingen lassen und hat zugleich eine unvergleichliche Aussicht auf den stimmungsvoll illuminierten Märchenpfad und den historischen Malakoffturm. Die Lounge und Cocktailbar hat während der Halloweenwochen bis spät abends geöffnet. Tipp für Gruppen: In der Lounge bieten das Grusellabyrinth auf Vorreservierung ein leckeres Abend-Buffet an.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 25,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *