120 Meter Höhe – Hansa-Park setzt neuen Rekord-Freifallturm als seine höchste Attraktion in Szene

Anzeige
Hansa-Park Neuheit 2019 Free-Fall-Tower
Bildquelle: Hansa-Park, Bearbeitung: Parkerlebnis.de

2019 eröffnet der Hansa-Park mit „Highlander“ einen neuen Freifallturm. Der wird nicht nur der höchste seiner Art weltweit, sondern auch die höchste Attraktion im gesamten Freizeitpark. Im neuen Parkplan setzt der Hansa-Park die Neuheit in Szene.

Anzeige

Mit seinen 120 Metern Höhe wird der „Highlander“ schon von Weitem sichtbar sein. Er wird der neue Freifallturm im Hansa-Park und nicht nur an der Ostsee, sondern weltweit Rekorde brechen: Die neue Attraktion wird der höchste Gyro-Drop-Tower der Welt.

Gyro-Drop-Tower sind eine besondere Variante der Free-Fall-Tower, bei denen sich die Gondel während des Aufstiegs um den Turm dreht. So erhalten Fahrgäste einen 360 Grad-Überblick, ehe es zum Fall in die Tiefe kommt. Anlagen dieser Art findet man in Deutschland auch mit „The High Fall“ im Movie Park Germany oder mit „Scream“ im Heide Park.

Als eine Besonderheit wird der „Highlander“ im Hansa-Park zudem um 30 Grad kippende Sitze bieten. Ob der Kippeffekt nur vor oder auch während des Falls zu erleben sein wird, ist bislang aber ungeklärt.

Seine neue Rekord-Attraktion setzt der Hansa-Park bereits in seinem neuen Parkplan in Szene (vergleiche Titelbild). Deutlich sticht der „Highlander“ hervor; die Illustration macht den Größenunterschied zu den bislang höchsten Fahrgeschäften deutlich. Der Aussichts-Turm „Holsteinturm“ ragt 20 Meter weniger in die Höhe; der Turm des Hypercoasters „Kärnan“ ist 73 Meter hoch.

Hansa-Park Aussichtsturm Holstein-Turm

„Highlander“ wird dem „Holsteinturm“ den Rang als höchste Attraktion des Hansa-Park ablaufen (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Bis Ende der Saison 2012 bot der Hansa-Park seinen Besuchern bereits ein dem künftigen „Highlander“ ähnliches Freifall-Erlebnis, jedoch weniger als halb so hoch wie die Neuheit: Unter dem Namen „Monte Zuma“ gab es einen sogenannten Power-Tower mit knapp 45 Metern Höhe – eine Vertikalfahrt, bei der die Gondel mehrmals in die Höhe und in die Tiefe bewegt wurde.

Der neue Freifallturm im Hansa-Park entsteht in der Helix der Strecke der Looping-Achterbahn „Nessie“ und wird Teil des thematisch neu gestalteten Bereichs „Bezauberndes Britannien“ sein.

Der Bereich rund um die Achterbahn wird sich 2019 verändern - inklusive dem neuen Free-Fall-Tower. (Foto: Hansa-Park)

Der Bereich rund um die Achterbahn wird sich 2019 verändern – inklusive dem neuen Free-Fall-Tower. (Foto: Hansa-Park)

Siehe auch: Baustellen-Bericht mit Bildern zu Beginn der Arbeiten für „Highlander“

Wann genau der „Highlander“ im Hansa-Park 2019 eröffnen wird, hat der Hansa-Park noch nicht bekanntgegeben.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Hansa-Park bewerten!

Schreibe einen Kommentar zu Wumbo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar