Linnanmäki 2018 mit neuem Laufgeschäft, neuem Film auf VR-Achterbahn und barrierefreier Attraktions-Aufrüstung

AnzeigeADC
Fun House Pellen Talo Konzeptzeichnung
Bildquelle: Linnanmäki

Linnanmäki präsentiert Besuchern 2018 das neue Laufgeschäft „Pellen Talo“. Das Fun House ersetzt temporär die Ende 2017 geschlossene Attraktion „Vekkula“. Außerdem können Gäste ein neues VR-Erlebnis auf der Achterbahn nutzen.

AnzeigeADC

Nach über einem halben Jahrhundert hat Linnanmäki zum Ender der Saison 2017 das Fun House „Vekkula“ geschlossen (wir berichteten). Ab der Saison 2018 sorgt der finnische Freizeitpark nun temporär für Ersatz, bis ein ehrwürdiger Nachfolger erschaffen wurde.

Neues Fun House „Pellen Talo“

„Pellen Talo“ heißt das Laufgeschäft, das kurzfristig in die Fußstapfen von „Vekkula“ tritt. Besucher erwartet damit ein modernes Fun House über drei Stockwerke – mit beweglichen Treppen, rotierenden Räumen, wirbelnden Säulen und mehr Hindernissen. Fröhliche Musik und Lichteffekte runden das Erlebnis für die Familie ab.

Linnanmaeki Funhouse Vekulla Spiegellabyrinth

Auch ein Spiegellabyrinth war in „Vekulla“ zu finden. (Foto: Linnanmäki)

Drei Saisons lang wird „Pellen Talo“ in Linnanmäki zu erleben sein. Dann wird das Laufgeschäft mit dem Wander-Volksfest Tivoli Seiterä durch Finnland ziehen, denn für 2021 plant der Freizeitpark die Eröffnung eines festen Nachfolgers von „Vekkula“.

Neues Virtual-Reality-Erlebnis auf der Achterbahn

Die Indoor-Achterbahn „Linnunrata“ wurde bereits 2016 mit Virtual-Reality-Technik ausgestattet, durch die Fahrgäste während der echten Achterbahn-Fahrt durch eine Virtual-Reality-Brille in virtuelle Welten eintauchen können. 2018 sorgt Linnanmäki nun abermals für ein neues Erlebnis auf der Attraktion, denn Fahrgäste können einen neuen Film wählen. Der nimmt Fahrgäste mit auf einen Flug durch die Lüfte, über Schluchten, Wasserfälle und beeindruckende Landschaften.

Verbesserungen der Barrierefreiheit und Gastronomie

Eine weitere Neuerung 2018 in Linnanmäki schafft neue Erlebnisse für Rollstuhlfahrer: Sie können in Zukunft eine Fahrt mit „Propelli“ unternehmen. Das Fahrgeschäft wurde so umgerüstet, dass Rollstuhlfahrer über eine Rampe in den Wagen rollen können.

"Propelli" in Linnanmäki

„Propelli“ wurde erst 2016 eröffnet. (Foto: Linnanmäki)

Während bei „Propelli“ für gewöhnlich Fahrgäste mittels Pedalen die Höhe ihrer Gondel beeinflussen können, wurde die barrierefreie Version so gestaltet, dass durch Kurbeln mit den Händen an Höhe gewonnen werden kann.

Schließlich hat Linnanmäki die zurückliegende Winterpause auch genutzt, um die Gastronomie-Outlets zu erneuern.

Linnanmäki startet am 27. April 2018 in die neue Saison (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts 2018).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *