Löwen in Serengeti-Park greifen Tierpfleger an und verletzen ihn schwer

Anzeige
Serengeti-Park Parkplan EIngang
Bildquelle: Serengeti-Park

Bei einem Angriff durch zwei Löwen wurde im Serengeti-Park in Hodenhagen ein Tierpfleger schwer verletzt. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Vorfall kommen konnte.

Anzeige

Im Serengeti-Park im niedersächsischen Hodenhagen wurde ein Tierpfleger am Samstag, den 4. Mai 2019, bei einem Angriff durch zwei Löwen schwer verletzt. Der Mitarbeiter betrat während der Fütterung der Tiere deren Gehege und wurde attackiert.

Unklar ist, weshalb der Pfleger das Gehege während der Fütterung betrat. Normalerweise gebe es keinen direkten Kontakt zwischen Mitarbeitern und den Löwen. Die Tiere werden erst dann in den Bereich gelassen, wenn die Pfleger das Futter ausgelegt und den Käfig wieder verlassen haben.

Der Mitarbeiter wurde bei dem Vorfall schwer verletzt, schwebe aber nicht in Lebensgefahr. Wie eine Sprecherin des Serengeti-Park gegenüber NDR 1 mitteilte, sei der 24-jährige Mann noch ansprechbar gewesen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Schlimmeres verhindert haben vermutlich zwei Kollegen, die sich während des Angriffs der Löwen in der Nähe aufhielten, die Löwen verjagten und diese in einen Käfig sperren konnten.

Die Hintergründe des Vorfalls werden nun sowohl intern in dem Safaripark als auch behördlich überprüft. Eine offizielle Stellungnahme des Serengeti-Park soll nach dem Wochenende erfolgen. Eine Gefahr für Besucher habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Serengeti-Park bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar