Lummerland im Filmpark Babelsberg ab Pfingsten 2019 wieder für Besucher geöffnet

Anzeige
Filmpark Babelsberg Lummerland Filmset
Bildquelle: Filmpark Babelsberg, Manfred Thomas

Das Lummerland im Filmpark Babelsberg steht ab Pfingsten 2019 wieder für Parkbesucher zur Verfügung. Diese können dort nach dem Ende der Dreharbeiten einen echten Kinofilm-Drehort besichtigen.

Anzeige

Die Dreharbeiten zu „Jim Knopf und die Wilde 13“ nach Michael Endes bekanntem Kinderbuch sind am Babelsberger Standort nach 53 Tagen abgeschlossen. Ab Samstag, den 8. Juni 2019 ist die berühmte Insel Lummerland wieder für Filmpark-Gäste geöffnet. Noch vor dem Kinostart des zweiten Jim-Knopf-Films im Oktober 2020 kann der fast noch frische Drehort im Rahmen der Filmset-Tour bewundert werden.

Insiderwissen gibt es von den Guides, die die Besuchergruppen in die Geheimnisse am Set einweihen: Wo ist das Schloss von König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte? Gibt es Emma zweimal und wo ist eigentlich das weite Meer geblieben, über das Jim Knopf einst auf die Insel kam?

Noch etwa bis Herbst 2020 wird die Kulisse Filmpark-Gäste zu einer Reise in die Welt der Kindheitsträume einladen und so manchen Trick der Filmemacher zeigen. Der Besuch des Original-Sets mit exklusivem Blick auf den Bahnhof, den Laden von Frau Waas, das Haus von Herrn Ärmel und Emma in ihrem Lokschuppen ist im Ticketpreis des Filmpark Babelsberg in begriffen. Auch ein kleiner Wasser-Effekt ist wieder am Set versteckt. Der Sommerspaß kann kommen!

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Filmpark Babelsberg bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *