Madame Tussauds Berlin veranstaltet After-Work-Sause im neuen 90er-Bereich „Let´s Glow“

AnzeigeADC
Madame Tussauds 90er - Bällebad
Bildquelle: Madame Tussauds

Unter dem Motto „Let´s Glow“ erweckt das Madame Tussauds das Kultjahrzehnt der 90er bis Juni 2018. In einem Schwarzlicht-Neon-Areal mit erleuchtetem Boden, Tape-Art und bespielten LED-Wänden erwarten die Besucher ein leuchtender Dancefloor, 40.000 Neon-Bälle, eine Lounge-Bar und vier 90er-Jahre-Stars – am 12. April bei der „After-Work-Sause“ erstmals nach den normalen Öffnungszeiten.

AnzeigeADC

Kein Jahrzehnt war so bunt, verspielt und vielfältig wie die 90er. Alles war grell, bunt und ausgeflippt. Jetzt holt das Madame Tussauds Berlin das Kultjahrzehnt zurück. In einem brandneuen Pop-up-Bereich wird ein Teil der Attraktion für drei Monate – von März bis Ende Juni 2018 – in ein Schwarzlicht–Neon-Areal mit erleuchtetem Boden, Tape-Art und bespielten LED-Wänden verwandelt.

Mr. Vain, Barbie Girl und Cotton Eye Joe feiern unter dem Motto „Let’s Glow“ die strahlendste Party der Hauptstadt. „I wanna dance with somebody“ – inmitten von 40.000 leuchtenden Neon-Bällen auf dem buntesten Dancefloor Berlins. Heiße Moves neben dem hottesten Wachs der Stadt, denn direkt nebenan zeigt sich Britney Spears‘ wächsernes Abbild an der Poledance-Stange, während Justin Timberlake, Whitney Houston und Jamiroquai im 90er-Look die Tanzfläche rocken. Mittanzen erwünscht! „No Limit“ heißt es im Videospielbereich, wo die Besucher Arcade-Klassiker spielen und echte 90er-Tanzmoves nachtanzen können.

Madamet Tussauds 90er Dancefloor

Der 90er-Bereich lädt zum Tanzen ein. (Foto: Madame Tussauds Berlin)

Im Berlin der 90er darf natürlich auch die Loveparade nicht fehlen. Der nachgebaute Sunshine-Live Loveparade-Wagen steht bereit und die Besucher feiern „Hyper hyper“ mit Schlaghosen, Plateauschuhen, bauchfreien Top und ziehen mit Hundertausenden anderen Techno-Fans über die Straße des 17. Juni.

Nicht nur „Flugzeuge im Bauch“ gibt es an der leuchtenden Bar, an der Besucher täglich Drinks im Madame Tussauds genießen können. „Feel the heat of the night.“ – und im Madame Tussauds geht es so richtig los.

Pressesprecherin Nina-Kristin Zerbe freut sich auf den Ausflug in die 90er Jahre: „Es ist das mit Abstand innovativste Raum-Konzept, das je in einem Madame Tussauds zu sehen war Die Besucher werden ihren Augen nicht trauen. Wir haben ein Bällebad, einen Videospielbereich und auch einige ikonische Stars der Zeit dürfen natürlich nicht fehlen.“

Auf der brandneuen Pop-up-Fläche können die Besucher die iconic moments der 90er noch einmal hautnah erleben. Mit diesem Konzept führt das Madame Tussauds seine Neuausrichtung fort – einzigartige Settings und interaktive Bereiche laden zum Mitmachen ein. Sei es beim Videodreh mit Bibi, beim Topmodel-Shooting mit Heidi Klum – oder eben jetzt ganz neu bei der schillernden 90er Neon-Sause!

Am 12. April werden die Türen zum neuen „Let´s Glow“-Bereich nun erstmals auch nach den Öffnungszeiten geöffnet. Der Einlass für die „90er-Jahre-After-Work-Sause“ beginnt um 19:30 Uhr. Die Veranstaltung endet um 23:30 Uhr – Mindestalter: 18 Jahre! Tickets sind bei Eventbrite erhältlich und kosten 14,99 Euro; im Preis enthalten sind der Eintritt für den neuen Bereich (nicht die gesamte Attraktion) sowie Fingerfood.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *