Miniatur Wunderland Hamburg im Januar 2019 mit kostenlosem Eintritt für alle, die es sich nicht leisten können

AnzeigeADC3
Miniatur Wunderland Hamburg Dänische Südsee Dünen
Bildquelle: Miniatur Wunderland Hamburg

Auch im Januar 2019 veranstaltet das Miniatur Wunderland wieder die Aktion „Ich kann es mir nicht leisten“. Wer sich den Eintritt nicht leisten kann, soll das Miniatur Wunderland so kostenlos genießen können.

AnzeigeADC2

Im Januar 2019 veranstaltet das Miniatur Wunderland Hamburg schon zum fünften Mal die Aktion „Ich kann es mir nicht leisten“. An 22 Terminen kommen alle, ganz egal ob Hartz IV-Empfänger, alleinerziehende Eltern, Rentner, Flüchtlinge oder Großfamilien, die sich aus ihrem eigenen Empfinden heraus den Eintritt nicht leisten können, umsonst ins Wunderland. Daür müssen sie nur den Satz „Ich kann es mir nicht leisten“ an der Kasse sagen oder aufschreiben.

Seitdem die Aktion im Januar 2015 zum ersten Mal ausgerufen wurde, sind der Einladung schon mehr als 60.000 Menschen gefolgt. Die Reaktionen waren zum größten Teil positiv. Mittlerweile gibt es dutzende Dankesbriefe und Erinnerungen an emotionale Momente.

„Ich habe mich in den letzten Jahren während der Aktion selber häufig in den Shop gestellt und beim Einlass geholfen. Es hat mich sehr bewegt, was ich dort erleben durfte. So erinnere ich mich beispielsweise noch ganz genau an eine Großmutter, die mit ihren Enkelkindern da war, sich unter Tränen dafür bedankte und sagte, sie würde gerne trotzdem 5 Euro zahlen. Mehr kann sie sich einfach nicht leisten. Daher haben wir keine Sekunde daran gezweifelt, ob wir die Aktion in diesem Jahr wiederholen. Leider gibt es in Deutschland, trotz Vollbeschäftigung in einigen Regionen, immer noch sehr viele Menschen, die unter prekären Verhältnissen leben. Für uns ist es eine große Freude, dass wir in der glücklichen Lage sind, diesen Menschen einen schönen Moment zu bereiten“, berichtet Gründer Frederik Braun.

In den vergangen Jahren hat sich das Einladungsvideo in den sozialen Medien millionenfach verbreitet. „Ich freue mich über jeden einzelnen, der von dieser Aktion erfährt und sie für sich nutzt. Vielleicht nutzt auch einer von tausend die Aktion aus, aber das ist mir unter dem Strich egal. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es sich lohnt, zu vertrauen und an das Gute in uns Menschen zu glauben. Ich bin sehr gespannt, wie viele Menschen wir in diesem Jahr mit der Aktion erreichen und hoffentlich glücklich machen werden“, erklärt Gerrit Braun.

Die Aktion läuft bis Ende Januar und findet an folgenden Terminen statt:

  • Sonntag, 6. Januar 2019 (8:30 Uhr bis 21 Uhr; sehr voll, bitte möglichst meiden)
  • Montag, 7. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Dienstag, 8. Januar 2019 (9 Uhr bis 21 Uhr)
  • Mittwoch, 9. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Donnerstag, 10. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Freitag, 11. Januar 2019 (9 Uhr bis 19 Uhr)
  • Sonntag, 13. Januar 2019 (8 Uhr bis 21 Uhr; sehr voll, bitte möglichst meiden)
  • Montag, 14. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Dienstag, 15. Januar 2019 (9 Uhr bis 21 Uhr)
  • Mittwoch, 16. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Donnerstag, 17. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Freitag, 18. Januar 2019 (9 Uhr bis 19 Uhr)
  • Sonntag, 20. Januar 2019 (8 Uhr bis 21 Uhr; sehr voll, bitte möglichst meiden)
  • Montag, 21. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Dienstag, 22. Januar 2019 (9 Uhr bis 21 Uhr)
  • Mittwoch, 23. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Donnerstag, 24. Januar 2019 (9 Uhr bis 18 Uhr)
  • Freitag, 25. Januar 2019 (9 Uhr bis 19 Uhr)
  • Sonntag, 27. Januar 2019 (8 Uhr bis 21 Uhr; sehr voll, bitte möglichst meiden)
  • Montag, 28. Januar 2019 (9 Uhr bis 19 Uhr)
  • Dienstag, 29. Januar 2019 (9 Uhr bis 21 Uhr)
  • Mittwoch, 30. Januar 2019 (9 Uhr bis 19 Uhr)

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Miniatur Wunderland Hamburg bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *