MoominValley Park in Japan eröffnet: Das bietet der neue Mumins-Freizeitpark!

Anzeige
Moominvalley Park Eröffnung 16. März 2019
Bildquelle: www.moomin.com / © Moomin Characters™

Die Mumins sind jetzt auch in Japan hautnah zu erleben: Mit dem MoominValley Park in der Nähe von Tokio wurde der erste Mumins-Freizeitpark außerhalb der Mumins-Heimat Finnlands eröffnet.

Anzeige

Die Vorbereitungen für den ersten Mumins-Themenpark außerhalb von Finnland liefen über Jahre (wir berichteten) – nun hat er endlich seine Pforten geöffnet. In dem Ort Hannō in der Präfektur Saitama, knappe 40 Kilometer von Tokio entfernt, wurde der Themenpark am 16. März 2019 für die Besucher freigegeben.

Medienvertreter aus ganz Asien und aus Europa waren zur Eröffnung angereist. Sophia Jansson, Creative Director des Lizenzgebers Moomin Characters und Nichte von Tove Jansson, zeigte sich sehr angetan von der Parkanlage – ebenso wie der finnische Botschafter in Japan, Pekka Orpana. Er entdeckte sogar Wesensverwandtschaften zwischen den Mumins, jenen freundlichen Trollwesen aus der Feder von Schriftstellerin Tove Jansson, den Finnen und den Japanern.

Moominvalley Park Sophia Jansson

Sophia Jansson von Moomin Characters eröffnete am 16. März 2019 den ersten Mumins-Themenpark außerhalb von Finnland (Foto: www.moomin.com / © Moomin Characters™)

Gleich in der Nähe des bereits bestehenden Bereichs Metsä Village, einem Dorf im nordeuropäischen Stil, liegt der Moominvalley Park. Mumintrolle hießen dort am 16. März die ersten Besucher willkommen und posierten auch gerne für Fotos mit den Gästen.

Die Besucher betreten den Themenpark im Eingangsbereich „Poukama“ durch ein „Buchtor“ und gelangen dann ins Mumintal. Im Eingangsbereich befindet sich auch ein Restaurant und ein Fanshop. Die insgesamt vier Eingangstore für die Gäste werden von Mumins-Figuren präsentiert.

Das Areal mit dem Namen „Muumilaakso“ ist der Hauptbereich des Themenparks. Dort gibt es sowohl Live-Unterhaltung in „Emma’s Theatre“ ebenso wie die Möglichkeit, das Muminhaus und Muminpapas Badehütte zu besichtigen. Das aus den Buchvorlagen bekannte Boot „Ocean Orchestra“ (im Original „Oshun Oxtra“) arbeitet mit Projektionen, um den Gästen ein besonders immersives Erlebnis zu vermitteln.

Moominvalley Park Japan Eröffnung März 2019

Immer freundlich: Die Mumins begrüßen ihre Gäste. (Foto: www.moomin.com / © Moomin Characters™)

Das Muminhaus bietet Platz für verschiedene Räumlichkeiten wie Küche, Esszimmer und Keller. Im zweiten und dritten Stock befinden sich die Zimmer der Mumins-Eltern und ihrer Kinder sowie im Dachgeschoss Muminpapas Büro. Weitere Gebäude gestaltet im Stil jener Mumins-Welt, wie man sie aus den Büchern von Tove Jannsson kennt, sind ein Leuchtturm, ein Theater und eine Badehütte.

Bei der Ausstattung legte man Wert auf Stimmigkeit. Die Verantwortlichen besuchten sogar Flohmärkte in Finnland und Frankreich, um dort Gegenstände mit besonderem Retro-Charme aufzuspüren, die sich gut im Haus der Mumins machen würden.

Auf drei Stockwerken ist „Kokemus“ beheimatet – ein Gebäude unter anderem mit einem interaktiven Ausstellungsraum, einer Produktionswerkstatt sowie Cafés und Geschäften mit Mumins-Fanartikeln und anderem skandinavischem Merchandise. Der Erlebnisbereich „Osabiyama“ besteht aus dem Baumhaus von Herrn Hemulen und einer Seilrutsche.

Mit dem Zug dauert die Fahrt von Tokio nach Hannō etwa eine Dreiviertelstunde. Das landschaftlich besonders reizvolle Gelände liegt am Miyazawa-See. Die Planer haben sich bei der Gestaltung am Muminwelt-Themenpark in Finnland orientiert, der 1993 eröffnet wurde und jedes Jahr auch zahlreiche Gäste aus Japan unter seinen Besuchern hat.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *