Erleichterung nach Polizeieinsatz im Movie Park Germany: Bombenwarnung war frei erfunden

AnzeigeADC
Movie Park Halloween Horror Festival 2018 Acid Rain
Bildquelle: Movie Park Germany

Entwarnung im Movie Park Germany. Nachdem der gesamte Freizeitpark wegen einer telefonischen Bombenwarnung geräumt werden musste, ist nun klar, dass die Warnung frei erfunden war.

AnzeigeADC

Nachdem der Movie Park Germany nach einer telefonischen Bombenwarnung am Abend des 26. Oktobers geordnet geräumt wurde und rund 11.000 Besucher den Heimweg antreten mussten (wir berichteten), herrscht nun Gewissheit: Die Inhalte im Warnanruf waren frei erfunden. Als Hintergrund der Drohung wird vermutet, dass aufgrund privater Streitigkeiten einigen Besuchern des Bottroper Freizeitparks der Abend verdorben werden sollte.

Wie der Park in einer Pressemitteilung angibt, wurde nach Eingang der Bedrohung sofort der Krisenstab einberufen, der aus Park-Management, Polizei und Feuerwehr besteht. Durch die Gefahreneinstufung der Polizei wurde zunächst beschlossen, den Park nicht sofort zu evakuieren. Ebenso wurde vom Krisenstab bewusst entschieden, die konkrete Bedrohungslage vorerst nicht zu kommunizieren, um eine Massenpanik zu vermeiden.

Im Rahmen des Sicherheitskonzeptes wurden dann erste Fahrgeschäfte geordnet geräumt und geschlossen, anschließend die entsprechenden Themenbereiche bis hin zum Ausgang des Parks. „Unser Handeln und alle getroffenen Entscheidungen sind in enger Abstimmung mit allen beteiligten Einsatzkräften erfolgt“, erklärt Geschäftsführer Thorsten Backhaus und dankt nicht nur den zahlreichen Einsatzkräften und Mitarbeitern vor Ort, sondern auch allen Gästen, die auf die Situation sehr besonnen reagiert haben.

Das Gelände des Freizeitparks wurde nach der Warnung vorsorglich von der Polizei abgesucht, es konnte jedoch nichts Verdächtiges gefunden werden. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass es keine konkrete Gefährdung gab und dass die Inhalte in dem Warnanruf frei erfunden waren. Derzeit vermute man, dass aufgrund privater Streitigkeiten einigen Besuchern des Movie Park Germany der Abend verdorben werden sollte.

Zu dem Warnanruf hat die Polizei Recklinghausen ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Auch der Movie Park behält sich ausdrücklich weitere zivilrechtliche Schritte gegen die Verursacher vor.

An dem Abend des Vorfalls fand das Halloween Horror Festival statt. Auf die noch bevorstehenden Halloween-Veranstaltungen und die verbleibenden regulären Öffnungstage hat der heutige Großeinsatz keinen Einfluss. Der Movie Park Germany wird wie gewohnt seine Tore am 27. Oktober 2018 ohne Einschränkungen öffnen.

Für alle betroffenen Gäste bietet der Park einen kostenlosen Umtausch der Tageskarten mit entsprechendem Nachweis über den Erwerb vor Ort an den Kassen an. Besucher, die an den Vorverkaufstagen kommen möchten oder Rückfragen zum Tickettausch haben, werden gebeten, sich direkt an die E-Mail-Adresse des Parks (info@moviepark.de) zu wenden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *