Münchner Tierpark Hellabrunn übernimmt Patenschaft für Rotmilane

AnzeigeADC
Rotmilan im Tierpark Hellabrunn
Bildquelle: Tierpark Hellabrunn, Herbert C. Gelpke

Der Münchner Tierpark Hellabrunn engagiert sich in einem Schutzprojekt für vier Rotmilane. Unter anderem werden Flugwege und Aufenthaltsorte der Tiere mit Sendern aufgezeichnet, um Gewohnheiten aufzudecken und den Rotmilanen zum Beispiel Nahrungssuche oder Revieraufbau zu erleichtern.

AnzeigeADC

Mehr als die Hälfte der Weltpopulation des Rotmilans brütet in Deutschland, weshalb die Bundesrepublik eine Verantwortung für den Erhalt der Greifvögel sieht. Der Tierpark Hellabrunn in München engagiert sich im Projekt Projekt „Rotmilan – Land zum Leben“ mit der Übernahme einer Patenschaft für vier Rotmilane. Dieses Vorhaben ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL), der Deutschen Wildtier Stiftung und des Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA). 

Der weiträumige Anbau von Mais, Raps und Wintergetreide macht dem Rotmilan die Nahrungssuche schwer, deshalb hat sich das Schutzprojekt unter anderem die Erforschung der Zusammenhänge zwischen Landnutzung, Landschaftsstruktur und geeigneten Lebensraumbedingungen für Rotmilane zum Ziel gesetzt.

„Wie muss ein Rotmilan-Revier beschaffen sein, damit die Vögel erfolgreich brüten können?“ Um Fragen wie diese beantworten zu können, haben Experten des DDA in Projektregionen in Niedersachsen, Sachsen und Thüringen etwa 30 Rotmilane mit GPS-Sendern ausgestattet. Die Sender zeichnen die Flugwege und Aufenthaltsorte der Milane auf und ermöglichen so Einblicke in das Leben der Tiere.

Es sei sinnvoll und gut, dass sich Hellabrunn als Naturschutz- und Bildungseinrichtung für weltweite aber auch heimische Biodiversität über den eigenen Tierbestand hinaus an derartigen Artenschutzprogrammen beteiligt, so Tierpark-Direktor Rasem Baban. Denn nur durch professionell organisierte Erhaltungsprojekte können nachhaltige Erfolge erzielt werden.

Interessierte können zudem vom 4. Dezember 2018 bis 27. Februar 2019 im Hellabrunner Artenschutzzentrum eine Rotmilan-Wanderausstellung der Deutsche Wildtier Stiftung besichtigen. Die Themen der Ausstellung sind das Spannungsfeld von Anforderungen an das heimische Habitat, Reiserouten der Rotmilane und Herausforderungen angesichts einer veränderten Agrarwirtschaft.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *