„Olympia Looping“ steuert 2018 Wiener Prater und Oktoberfest an

AnzeigeADC
Olympia Looping Achterbahn
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Der „Olympia Looping“ zieht Blicke auf sich und lockt Achterbahn-Fans an. Zwei Standorte, die der Tourplan für die größte transportable Achterbahn der Welt 2018 vorsieht, stehen bereits fest.

AnzeigeADC

1989 feierte der „Olympia Looping“ als größte transportable Achterbahn der Welt ihr Debüt auf dem Oktoberfest in München – und ist seitdem ungeschlagen. Auch im 29. Jahr nach seiner Premiere wird der „5er-Looping“ auf der Wiesn zu fahren sein. Sie ist einer der nur noch wenigen Standorte im Tourplan des „Olympia Looping“.

Der „Olympia Looping“ ist nur nur Blickfang auf Volksfesten, sondern auch Magnet für Achterbahn-Fans. Keine andere transportable Achterbahn ist so groß und besitzt so viele Loopings wie die Anlage von Schausteller Rudolph Barth. Doch der „Olympia Looping“ ist nicht mehr viel unterwegs. Dort, wo er aufgebaut wird, bleibt er in der Regel lange stehen.

Für 2018 sind derzeit erst zwei Standorte sicher: Der Tourplan des „Olympia Looping“ sieht 2018 auf jeden Fall den Wiener Prater und das Oktoberfest in München vor. Das hat der Schaustellerbetrieb gegenüber Parkerlebnis.de bestätigt.

Im Wiener Prater wird der „Olympia Looping“ 2018 von März bis August stehen. Anschließend wird die 900 Tonnen schwere Anlage für das Oktoberfest zur Theresienwiese nach München transportiert.

Olympia Looping Achterbahn bei Nacht

Bei Nacht wirkt der „Olympia Looping“ noch imposanter. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Ob der „5er-Looping“ 2018 wie im vergangenen Jahr auch wieder zur Rheinkirmes nach Düsseldorf kommt oder im Winterwonderland im Londoner Hyde Park stehen wird, ist bislang unklar.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *