Pairi Daiza expandiert: Belgischer Zoo kündigt erstes eigenes Hotel und neuen Themenbereich an

Anzeige
Pairi Daiza Hotel Artwork
Bildquelle: Pairi Daiza

Ganz in der Nähe von wilden Tieren können Gäste des belgischen Zoos voraussichtlich ab 2019 schlafen. Denn Pairi Daiza will zukünftig auf einzigartige Übernachtungsmöglichkeiten setzen. Auch ein weiterer Themenbereich mit neuen Tiergehegen wurde in Aussicht gestellt.

Anzeige

Das Erfolgsrezept des belgische Tierparks Pairi Daiza besteht seit nunmehr 25 Jahren darin, seine Besucher dank der großen Artenvielfalt in nur wenigen Schritten von einem Kontinent zum nächsten reisen und dabei seltene Spezies wie Riesenpandas entdecken zu lassen. Doch im Jubiläumsjahr wirft der nahe Brüssel gelegene Zoo auch einen Blick in die Zukunft und stellt seine neuen Projekte vor: So soll ein neuer Themenbereich die Besucher ab 2019 in die Tierwelt Nordamerikas und Kanadas entführen. Zusätzlich wird Pairi Daiza in ein erstes Parkhotel sowie weitere Übernachtungsmöglichkeiten investieren.

Damit ein abenteuerliches Erlebnis zwischen Elefanten und Löwen nicht am Abend ein Ende finden muss, will Pairi Daiza in den nächsten Jahren gleich drei Übernachtungsangebote für seine Besucher schaffen. In Zukunft sollen Gäste in unmittelbarer Nähe zu den Wildtieren aufwachen. Hierfür hat der belgische Tierpark laut der belgischen Tageszeitung Het Nieuwsblad ein Hotel mit 30 Zimmern angekündigt, von denen aus die Gäste auf die Lagune der Seelöwen blicken können. Zusätzlich sollen ein Indianerdorf mit zehn Pfahlbauten, die auf jeweils bis zu vier Personen ausgelegt sind, sowie zehn unterirdische Schlafplätze entstehen.

Pairi Daiza Hotel Artwork Innenansicht

Ein erstes Artwork verrät, wie das Hotel von Innen aussehen soll. (Foto: Pairi Daiza)

Bereits ab Frühjahr 2019 sollen laut Het Nieuwsblad die ersten Gäste in Pairi Daiza schlafen können.

Pairi Daiza verspricht aber nicht nur ein einzigartiges Übernachtungserlebnis mit direktem Blick auf die Tiergehege, sondern hält für seine Gäste noch ein weiteres Highlight bereit: Wer in dem Zoo übernachtet, kann die Tiere am Morgen selbst füttern. Wie viel eine Übernachtung kosten wird, ist bislang noch unklar.

Pairi Daiza Indianerdorf Artwork

Neben dem Hotel plant der belgische Zoo ein Indianerdorf mit weiteren Unterkünften. (Foto: Pairi Daiza)

Zoobesucher dürfen sich zudem auf einen neuen Themenbereich freuen. Dieser wird sich der Tierwelt Nordamerikas und Kanadas widmen. Hierfür werden etwa Bären und Wölfe in den Tierpark einziehen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *