Parks and Resorts blickt auf Umsatz- und Besucher-Rekorde in 2017 zurück

AnzeigeADC
Parks and Resorts Parks
Bildquelle: Parks and Resorts

Mit Rekord-Zahlen bei Umsatz und Besuchern im Jahr 2017 im Rücken ist die schwedische Freizeitpark-Gruppe Parks and Resorts startklar für die neue Saison. Ein Rückblick auf die Entwicklung im vergangenen Jahr.

AnzeigeADC

Hinter Parks and Resorts liegt ein erfolgreiches Jahr 2017. Sowohl die Gesamt-Besucherzahlen der Gruppe der schwedischen Freizeitparks als auch der Umsatz konnten gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden.

Kurz vor Beginn der neuen Freizeitpark-Saison 2018 in Schweden blickt die Gruppe zurück und veröffentlicht Umsatz- und Besucherzahlen aus 2017. Insgesamt 3,2 Millionen Besucher strömten durch die Tore der fünf Ausflugsziele – Rekord. Sie sorgten für einen Umsatz in Höhe von 1,3 Milliarden Schwedische Kronen – umgerechnet rund 125 Millionen Euro.

So konnten die Besucherzahlen gegenüber dem Vorjahr um 5 Prozent, der Umsatz um 6 Prozent gesteigert werden. Drei der fünf Ausflugsziele von Parks and Resorts konnten 2017 ihre Besucherzahlen steigern, wobei zwei Freizeitparks – Gröna Lund und Furuvik – sogar Rekorde erzielten.

Umsatz- und Besucherzahlen 2018 bei Parks and Resorts im Überblick

  • In Gröna Lund konnten die Besucherzahlen um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1.691.427 Gäste gesteigert werden. Der Umsatz kletterte sogar um 10 Prozent auf 667 Millionen Schwedische Kronen in die Höhe. Das Betriebsergebnis beläuft sich auf 87,1 Millionen Schwedische Kronen. Der Erfolg sei laut Parks and Resorts auf die Eröffnung des neuen Free-Fall-Towers „Ikaros“ zurückzuführen. Für 2021 ist eine neue Hänge-Achterbahn geplant.
  • Beim Tier- und Freizeitpark Kolmården wurde ein leichter Rückgang der Besucherzahlen um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. 704.250 Menschen besuchten das Ausflugsziel; der Umsatz verringerte sich um 3 Prozent auf 404,8 Millionen Schwedische Kronen. Ein Betriebsgewinn von 28,9 Millionen Schwedische Kronen wurde erwirtschaftet. 2017 wurde hier nach langem Hin und Her die Holzachterbahn „Wildfire“ endgültig in Betrieb genommen.
  • Ganze 13 Prozent mehr Besucher begrüßte Skara Sommarland. Insgesamt 285.589 Menschen lockte der Wasserpark an, die für einen Umsatz von 95,7 Millionen Schwedische Kronen sorgten (ein Plus in Höhe von 8 Prozent). Das Betriebsergebnis betrug 7,6 Millionen Schwedische Kronen.
  • Rekord-Besucherzahlen und Rekord-Umsatz verzeichnet Furuvik. Der Freizeitpark begrüßte mit 304.103 Gästen über 15 Prozent mehr Besucher als noch im Vorjahr und erwirtschaftete 111,1 Millionen Schwedische Kronen Umsatz. Besuchermagnet war die neue Familien-Achterbahn „Fireball“ mit Vor- und Rückwärtsfahrt. Für 2018 ist der Umbau des 30 Jahre alten Spukschlosses zur interaktiven Themenfahrt angekündigt worden.

Parks and Resorts betreibt zudem das Schau-Aquarium und Museum Aquaria in Stockholm.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *