Phantasialand macht „Temple of the Night Hawk“ 2019 neu zur Virtual-Reality-Achterbahn

Anzeige
Phantasialand VR Coaster 2019 neu Crazybats
Bildquelle: Phantasialand

Das Phantasialand wird 2019 neu eine Virtual-Reality-Achterbahn eröffnen. Die große Dunkel-Achterbahn „Temple of the Night Hawk“ wird neu gestaltet. Besucher erleben durch eine VR-Brille ein neues Abenteuer auf der über 30 Jahre alten Achterbahn, das in neue Welten entführt.

Anzeige

Das Phantasialand hat für 2019 eine Umgestaltung seiner Dunkel-Achterbahn „Temple of the Night Hawk“ angekündigt. Besucher werden in Zukunft durch Virtual-Reality-Brillen ein neues Erlebnis auf der Attraktion haben und in neue Welten eintauchen können.

„Wir gestalten den ‚Temple of the Night Hawk‘ um“, so das Phantasialand. Fahrgäste soll ein „rasantes virtuelles Abenteuer“ erwarten, „mittendrin in dem großen Spaß von unseren drei coolen Helden auf ihrer verrückten Mission“. Auf einer ersten Ankündigungs-Grafik zeigt das Phantasialand drei Fledermäuse. Der Name der VR-Fahrt wird „Crazy Bats“ lauten.

Das neue Abenteuer auf der beliebten Dunkel-Achterban „Temple of the Night Hawk“ sollen Besucher durch „VR-Technik der neuesten Generation“ erleben können.

Phantasialand Temple of the Night Hawk Abriss VR Coaster

Mit der Grafik baut das Phantasialand Vorfreude auf die Neuheit 2019 auf. (Foto: Phantasialand)

Bei Virtual-Reality-Achterbahnfahrten tauchen Gäste während der Fahrt über die echten Achterbahn-Schienen durch eine Virtual-Reality-Brille in eine virtuelle Welt ein, in der die Bewegungen synchron zur tatsächlichen Fahrt stattfinden. So spüren Insassen der Achterbahn die auftretenden Kräfte und die Geschwindigkeit in einer virtuellen Umgebung. Die VR-Brille erlaubt einen 360-Grad-Rundumblick durch das Bewegen des Kopfes.

Eröffnung der VR-Achterbahn 2019 als Neuheit im Phantasialand

Wann der neue Virtual-Reality-Coaster „Crazy Bats“ im Phantasialand genau eröffnen wird, ist bislang nicht bekannt. Der Freizeitpark in Brühl bei Köln spricht derzeit vage von Sommer 2019 als Eröffnungszeitraum für das neue Virtual-Reality-Erlebnis.

Schon seit 1988 steht die mit 1.300 Metern Strecke längste Dunkel-Achterbahn der Welt im Phantasialand. Ursprünglich als „Space Center“ mit Weltraum-Gestaltung eröffnet, wurde sie schließlich 2001 mit neuer Dschungel-Thematik zum „Temple of the Night Hawk“.

Vorerst kein Abriss des „Temple of the Night Hawk“ im Phantasialand

Mit der Ankündigung der Umgestaltung der Achterbahn entkräftet das Phantasialand Gerüchte, nach denen die Attraktion zugunsten einer Neuentwicklung des Parkbereichs abgerissen werden sollte – so, wie es zuletzt mit der Simulatorfahrt „Race for Atlantis“ geschah. An ihrer Stelle entsteht derzeit die neue Themenwelt „Rookburgh“, in der ein neues Erlebnishotel und mit „F.L.Y.“ der weltweit erste Flying-Launch-Coaster zu finden sein werden.

Die neue Saison 2019 im Phantasialand beginnt am Montag, den 1. April 2019 (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts 2019). Dann werden auch neue Eintrittspreise gelten.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 44,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar zu Oliver Kampmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

  • Es wäre wirklich toll, dass man etwas aus der Bahn macht. Aber ich gehe davon aus, dass es sich um einen verfrühten Aprilscherz handelt.