Phantasialand erschafft für 2019 neue Felslandschaften in Afrika-Themenbereich

Anzeige
Phantasialand Black Mamba neue Felsen 2019 (Afrika)
Bildquelle: Phantasialand

Das Phantasialand erschafft für die Saison 2019 neue Felskulissen rund um die Hänge-Achterbahn „Black Mamba“ in der Afrika-Themenwelt. Auch aufwendige Verzierungen und exotische Details sind zu finden.

Anzeige

Das Phantasialand führt in der diesjährigen Winterpause seine Felsarbeiten im Themenbereich „Deep in Africa“ fort und stattet das Parkgebiet stellenweise mit neuen Gesteinskulissen und Verzierungen aus. Bereits in den letzten Jahren hatte man die Afrika-Welt optisch immer wieder aufgewertet – zuletzt unter anderem mit einem eindrucksvollen Affenfelsen.

In diesem Jahr widmet man sich weiteren Felsen, die seit der Eröffnung des Themenbereichs im Jahr 2006 nicht mehr erneuert worden sind. Aus den alten Gebirgskulissen werden neue Felslandschaften, die das Erlebnis im gesamten Themenbereich, durch den sich auch die Hänge-Achterbahn „Black Mamba“ schlängelt, noch authentischer machen sollen.

Phantasialand Black Mamba neue Felsen 2019 (Afrika)

Die alten Felsen werden durch neue Gebirgskulissen ersetzt. (Foto: Phantasialand)

Die Arbeiten finden derzeit an der großen Felskulisse neben der Einfahrt in den Lifthill der Achterbahn und an vom Wartebereich aus einsehbaren Gebirgsketten statt. Neben neuen Felsen werden auch authentische Verzierungen mit bunten Farben und exotischen Details an einigen der Gesteinsstücken geschaffen, die an afrikanische Felsendörfer erinnern.

Phantasialand Black Mamba neue Felsen 2019 (Afrika)

Die Felskulisse neben der Lifteinfahrt der Achterbahn wird überarbeitet. (Foto: Phantasialand)

Bereits abgeschlossen sind Arbeiten an den Felsen unterhalb des Loopings der Achterbahn. Diese sind nur während der Fahrt und vom Hotelgarten des Erlebnishotels „Matamba“ aus zu sehen. Kürzlich war zudem auch ein Baugerüst im Lifthill der „Black Mamba“ sichtbar.

Phantasialand Black Mamba neue Felsen 2019 (Afrika)

Die Verzierungen sollen auf ein afrikanisches Dorf schließen lassen. (Foto: Phantasialand)

Neben den Felsarbeiten im Themenbereich „Deep in Africa“ arbeitet das Phantasialand derzeit außerdem an der Entstehung der neuen Themenwelt „Rookburgh“, in welcher auch eine Weltrekord-Achterbahn fahren wird. Zudem wird das Erlebnishotel „Ling Bao“ renoviert.

Phantasialand Black Mamba neue Felsen 2019 (Afrika)

Bei den Felsarbeiten im Phantasialand ist höchste Präzision gefragt. (Foto: Phantasialand)

Die neue Saison im Phantasialand startet am 1. April 2019 (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts).

Phantasialand Black Mamba neue Felsen 2019 (Afrika)

Die Schienen der Achterbahn verlaufen nahe der neuen Felsen. (Foto: Phantasialand)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 39,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare