Phantasialand eröffnet neue Virtual-Reality-Achterbahn „Crazy Bats“: Das erwartet Besucher!

Anzeige
Phantasialand Crazy Bats neu 2019 Artwork
Bildquelle: Phantasialand

Die neue Virtual-Reality-Achterbahn „Crazy Bats“ im Phantasialand steht in den Startlöchern. Ab dem 25. Juni 2019 nimmt sie Fahrgäste mit in virtuelle Welten. Nun wurden alle Infos zur neuen VR-Attraktion enthüllt.

Anzeige

Das Phantasialand steht kurz vor der Eröffnung seiner neuen Virtual-Reality-Achterbahn „Crazy Bats“. Der Freizeitpark in Brühl gab kurzfristig bekannt, dass die neue VR-Attraktion schon ab Dienstag, den 25. Juni 2019 für alle Gäste geöffnet sein wird. Am Abend nach Parkschluss können außerdem 240 Jahreskarten-Inhaber exklusiv mit der Achterbahn fahren.

Update: Vor-Ort-Eindrücke der Neuheit „Crazy Bats“!

Zusammen mit dem Eröffnungsdatum wurden auch neue Informationen zu „Crazy Bats“ bekanntgegeben. So ist nun klar, dass zur Virtual-Reality-Brille, welche die Fahrgäste während der Fahrt tragen, auch Kopfhörer gehören, um das Erlebnis so immersiv wie möglich zu gestalten. Zudem werde für „Crazy Bats“ die beste und aktuellste VR-Technik genutzt.

Während bei anderen VR-Achterbahnen Brillen mit eingebauten Smartphones zum Einsatz kommen, setzt das Phantasialand auf VR-Brillen mit zwei fest eingebauten Displays und Speziallinsen. Die Smartphones seien laut Park nämlich sehr störanfällig und liefern keine befriedigende Bildqualität. So kommt ein System der neuesten Generation zum Einsatz.

Phantasialand Crazy Bats Virtual Reality neu 2019

Mit VR-Brille vor den Augen weden Gäste in andere Welten eintauchen. (Foto: Phantasialand)

Für „Crazy Bats“ wurden gleich drei Varianten des 3D-Animationsfilms produziert, der auf der Brille zu sehen sein wird – eine Version für Gäste, die vorne im Zug sitzen, eine weitere für Mitfahrer in der Mitte des Zugs und die dritte Version für Gäste, die im hinteren Teil des Zugs sitzen werden. So ist der Film auf jedem Platz perfekt auf die Fahrt abgestimmt.

Im Film selbst tauchen Gäste in ein geheimnisvolles Schloss mit langen Fluren und prunkvollen Sälen ein, das die drei tollpatschigen Fledermäuse rund um die Indoor-Achterbahn im Phantasialand errichtet haben. Sobald Gäste das Schloss betreten, wollen die niedlichen Helden deren Gunst mit Geschenken gewinnen und sich dabei gegenseitig übertrumpfen.

Besucher erkunden das weitläufige Schloss der drei Fledermäuse. (Foto: Phantasialand)

Besucher erkunden das weitläufige Schloss der drei Fledermäuse. (Foto: Phantasialand)

Statt die Gäste mit einer magischen Eisflocke zu beschenken, bescheren sie damit jedoch dem kompletten Schloss eine große Eiszeit, bei der alles eingefroren wird – dazu zählen auch die Mitfahrer, die in einem großen Eisblock plötzlich durch das ganze Schloss flutschen. Die aufgeregten Fledermäuse versuchen aber alles, um das Eis noch zu zerstören.

In einem Eisblock rutschen die Gäste durch die langen Flure des Schlosses. (Foto: Phantasialand)

In einem Eisblock rutschen die Gäste durch die langen Flure des Schlosses. (Foto: Phantasialand)

Die Produktion des VR-Films sei noch aufwendiger als bei einem Kinofilm gewesen. „Die Macher von Ambient Entertainment mussten für unseren Animationsfilm viel mehr Bilder produzieren als für einen Kinofilm, der nur auf einer Leinwand zu sehen ist“, schreibt der Park in seinem Blog. Der Film hat eine Auflösung von eine Milliarde Pixel pro Sekunde.

Mit insgesamt vier Minuten Fahrzeit und entsprechend langem Film ist der neue VR-Family-Coaster die längste VR-Achterbahn der Welt. Fahrgäste tauchen in eine echte Geschichte ein und werden von den Fledermäuse mit ihren tollpatschigen Aktionen eiskalt ins Rutschen gebracht – die Tiere tun aber alles, um dennoch das Herz der Gäste zu gewinnen.

Die drei Fledermäuse sind sehr tollpatschig, bringen die Gäste aber zum Lachen. (Foto: Phantasialand)

Die Fledermäuse sind sehr tollpatschig, bringen die Gäste aber zum Lachen. (Foto: Phantasialand)

Die Qualität des Films soll während der Fahrt überall erkennbar sein: So hat jede der drei verrückten Fledermäuse rund zwei Millionen einzelne Fellhaare, die aufwendig in Form gebracht wurden. Jede Bewegung der Fledermäuse wurde zudem einzeln animiert. Für acht Sekunden des Films brauchte ein echter Profi bei Ambient Entertainment eine Woche.

Insgesamt besteht der Film aus 50.000 einzelnen Bildern. Mit der finalen Berechnung des Films wäre ein einzelner, leistungsstarker Rechner theoretisch stolze 137 Jahre beschäftigt gewesen. Während bei „Crazy Bats“ pro Sekunde eine Milliarde Pixel zu sehen sind, sind es bei einem Kinofilm nur 170 Millionen Pixel – der Park verspricht deshalb Kinoqualität.

Das Phantasialand verspricht für den Animationsfilm Kinoqualität. (Foto: Phantasialand)

Das Phantasialand verspricht für den Animationsfilm Kinoqualität. (Foto: Phantasialand)

Die Musik, welche die Fahrgäste über die an den VR-Brillen befestigten Kopfhörern hören, wurde eigens für das Phantasialand komponiert, ist auf das Erlebnis im Schloss der verrückten Fledermäuse abgestimmt und bietet einige überraschende Soundeffekte.

Im Bahnhof von „Crazy Bats“ ist darüber hinaus ein VR-System eingebaut, das im Gegensatz zu den bisher üblichen Systemen vollautomatisch funktioniert. Das Kamerasystem erfasst die Virtual-Reality-Brille mittels Motion-Capture-Technologie, sobald die Gäste im Wagen sitzen – und sorgt dafür, dass das Bild in Fahrtrichtung gerade ausgerichtet ist.

Phantasialand Crazy Bats Virtual Reality neu 2019

Für die Virtual-Reality-Achterbahn wird kein Aufpreis erhoben. (Foto: Phantasialand)

Die Fahrt mit VR-Brille ist ab einer Körpergröße von 1,20 Meter möglich. Optional kann auch ohne Brille gefahren werden. Für die neue VR-Attraktion wird kein Aufpreis erhoben.

Obwohl die Arbeiten in den vergangenen Tagen bereits auf eine baldige Eröffnung hindeuteten, kommt die Verkündung des Eröffnungsdatums überraschend. Erst wenige Stunden vorher hatte der Park noch Jahreskarten-Inhaber dazu eingeladen, sich für eine Extra-Fahrzeit nach Parkschluss anzumelden. Die 250 verfügbaren Plätze waren sehr schnell belegt.

Phantasialand Crazy Bats Virtual Reality neu 2019 Phantasialand Crazy Bats Virtual Reality neu 2019 Phantasialand Crazy Bats Virtual Reality neu 2019

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 44,50 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *