Plopsa Coo reißt Familien-Rundfahrgeschäft „Octopus“ zur Saison 2018 ab

Anzeige
Plopsa Coo Octopus
Bildquelle: Plopsa Coo

Zur Saison 2018 verlässt das Rundfahrgeschäft „Octopus“ den belgischen Freizeitpark Plopsa Coo. Das Karussell soll nun in Frankreich auf Reisen gehen.

Anzeige

Plopsa Coo bietet den Besucher in der Saison 2018 eine Attraktion weniger: Das Rundfahrgeschäft „Octopus“ verlässt den belgischen Freizeitpark und wird an einen französischen Schausteller verkauft.

Die Attraktion wurde 2008 eröffnet und bot in jeder ihrer frei drehbaren Gondeln jeweils Platz für zwei Fahrgäste. Die Gondeln waren an vier ebenfalls rotierenden Gondelträgern angebracht, die sich während der Fahrt im Kreis gehoben und gesenkt haben – Besucher spürten also Bewegungen in alle Richtungen.

In Zukunft wird das Rundfahrgeschäft unter einem französischen Schausteller als „Crazy Kraken“ auf Volksfesten in Frankreich reisen. Bereits vor seiner Zeit in Plopsa Coo war das Fahrgeschäft unter Schausteller Rene Lauwers auf Reisen in Belgien.

Plopsa Coo Octopus Abriss

Die Attraktion wurde erst vor Kurzem in Plopsa Coo abgebaut. (Foto: Manège Crazy Kraken)

Über eine neue Attraktion als möglichen Ersatz für „Octopus“ hat sich der belgische Freizeitpark noch nicht geäußert.

Die neue Saison in Plopsa Coo begann am 31. März 2018 (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 20,99 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *