Rasti-Land will eigene Übernachtungs-Möglichkeiten mit Hotel und Feriendorf schaffen

AnzeigeADC3
Rasti-Land Eingang Maskottchen
Bildquelle: Rasti-Land

Das Rasti-Land plant mit einem Hotel und einem Feriendorf eigene Übernachtungs-Möglichkeiten zu schaffen. Dafür soll eine 80.000 Quadratmeter große Erweiterungsfläche genutzt werden.

AnzeigeADC2

Das Rasti-Land will dem Vorbild anderer Freizeitparks folgen und eigene Übernachtungs-Möglichkeiten erschaffen. Das berichtet die Deister- und Weserzeitung unter Berufung auf Steffen Ratzke, Geschäftsführer des Rasti-Land.

Mittel- und langfristig seien ein Hotel, themenbezogene Ferienhäuser und Wohnmobil-Stellplätze geplant. Das eigene Übernachtungsangebot des Rasti-Land soll auf einer 80.000 Quadratmeter großen Fläche südlich des bestehenden Freizeitparks entstehen, die derzeit landwirtschaftlich genutzt wird. Bereits 2019 sollen auch 400 weitere Parkplätze entstehen.

Die Übernachtungs-Möglichkeiten des Rasti-Land sollen durch Unterhaltungsangebote für Gäste ergänzt werden – etwa einer Indoor-Spielhalle mit Wasserspielplätzen, einem Hochseilpark, einem Adventure-Minigolfplatz und einem Badeteich. Für die Verpflegung sollen ein Kiosk, ein SB-Restaurant und Grillplätze sorgen.

Das Übernachtungsangebot soll schrittweise innerhalb der nächsten zehn Jahre umgesetzt werden. Damit soll das Einzugsgebiet des niedersächsischen Freizeitparks erweitert werden.

Im Rasti-Land selbst erwartet Besucher 2019 eine neue Fahr-Attraktion: Eine Kinder-Achterbahn wurde angekündigt.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Rasti-Land bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *