SEA LIFE Berlin entführt ins „Reich der Krebse“: Neue Sonderausstellung eröffnet

AnzeigeADC3
SEA LIFE Berlin - Reich der Krebse 2018
Bildquelle: SEA LIFE Berlin

Zwei Meter lange Beine, eine 100.000-fache Mutter und sogar eine Musikerin können die Besucher ab sofort im Aqua Dom & SEA LIFE Berlin bewundern – die neue Sonderausstellung „Reich der Krebse“ ist eröffnet!

AnzeigeADC2

Im Berlin SEA LIFE-Aquarium ist mit dem „Reich der Krebse“ ab sofort eine neue Sonderausstellung zu erleben. Zu den gepanzerten Helden, die dort herumkrebsen, zählt unter anderem der größte Gliederfüßler der Welt, die japanische Riesenseespinne. Mit einer Gesamtlänge von bis zu vier Metern hat sie die längsten Beine der Ozeane. Ein weiteres Highlight ist der Pfeilschwanzkrebs, ein echtes lebendes Fossil.

Mit seinen 150 Millionen Jahren ist das Krustentier sogar älter als die Dinosaurier. Aus seinem blauen Blut werden Impfstoffe hergestellt. Zum Krabben-Ensemble reiht sich noch der wohl musikalischste Krebs unter den Gliederfüßler ein – die europäische Languste. Sie kann auf sich selber wie auf einer Geige spielen. Dafür streicht sie mit ihren feinen Antennen über einen Bereich, der nah bei den Augen liegt. Zusammen mit vielen anderen Verwandten, wie dem großen Bärenkrebs – einem nachtaktivem Tier, das bis zu 100.000 Eier produzieren kann, den zehnbeinigen Landeinsiedlerkrebsen, den karibischen Pfeil-Gespensterkrabben und den nordamerikanischen Kamberkrebsen, ziehen sie in ihr neues Zuhause in die Spandauer Straße.

„Krebse zählen zu den absoluten Lieblingen unserer Besucher“, freut sich Nina-Kristin Zerbe, Pressesprecherin des SEA LIFE Berlin und fügt hinzu. „So viele interessante und verschiedene Arten hatten wir noch nie zu Gast.“

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und SEA LIFE Berlin bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *