Reparatur oder Abriss von „Colossos“? Zukunft von Deutschlands größter Holzachterbahn im Heide Park weiterhin ungewiss

Anzeige
Heide Park-Holzachterbahn Colossos - Zug
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Nach langem Warten informiert der Heide Park über den aktuellen Stand der Holzachterbahn „Colossos“. Die ist seit Sommer 2016 geschlossen. Ob sie wieder eröffnen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings immer noch nicht fest.

Anzeige

Seit Sommer 2016 ist „Colossos“ im Heide Park durchgehend geschlossen. Jetzt informiert der Heide Park erstmals im Detail darüber, was zu der Schließung führte.

„Zustand der Schiene schlechter als angenommen“

Da es sich bei „Colossos“ um einen Prototyp mit einer besonderen Schiene handele, sei eine spezielle Untersuchung der Schiene durch den TÜV gefordert gewesen. Die fand im Sommer 2016 statt und kam zu dem Ergebnis, dass der Zustand der Schiene schlechter als angenommen sei. Die Anlage wurde daraufhin sofort außer Betrieb genommen.

Bastian Lampe, technischer Leiter des Heide Park, erklärt, dass die Schiene von „Colossos“ auf ganzer Länge getauscht werden müsse. Der Austausch der Schiene gleiche in Umfang und Komplexität fast einem Neubau der Anlage. Die Strecke Holzachterbahn ist immerhin 1.500 Meter lang.

Normalerweise würden für solche Vorhaben zwei bis drei Jahre veranschlagt. Erschwerend käme hinzu, dass die zuständigen Firmen dafür erst Kapazitäten freischaufeln müssten. Schließlich erweise sich bereits die Beschaffung des Materials – für die Schienen wird Kieferholz benötigt – als schwierig und dauere mehrere Monate; die Produktion der Schienen im Anschluss ebenso.

Entscheidung über die Zukunft von „Colossos“ noch nicht getroffen

Wie es mit „Colossos“ weitergeht, stehe derzeit noch nicht fest. Die Entscheidung liege nicht allein beim Heide Park selbst, sondern die Freizeitpark-Gruppe Merlin Entertainments – der Betreiber des Heide Park – müsse mit einbezogen werden. „Dieser mehrstellige Millionenbetrag, der dort aufgewendet werden muss, findet unplanmäßig Einfluss auf den Konzern“, so Lampe.

Der technische Leiter weiter: „Entscheidungen dieser Größenordnung sind im Konzernvorstand und Aufsichtsrat zu treffen, was naturgemäß ein wenig Zeit dauert.“

Heide-Park Holzachterbahn "Colossos"

„Colossos“ wurde 2001 als höchste Holzachterbahn Europas eröffnet. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Was in Zukunft mit „Colossos“ geschieht, ist derzeit also noch offen. Eine finale Entscheidung darüber, wie es mit der Holzachterbahn weitergeht, werde im Januar 2018 getroffen.

„Colossos“ feierte 2016 sein 15. Jubiläum. Zu diesem Anlass erhielt die Holzachterbahn zu Beginn der Saison eine Thematisierung rund um die „Baummenschen“.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar