Särkänniemi schließt Supernova-Fahrgeschäft „Hurricane“: Neuheit für 2019 geplant

Anzeige
Särkänniemi Hurricane Mondial Super Nova
Bildquelle: Särkänniemi

Särkänniemi trennt sich von einer über 25 Jahre alten Attraktion. Das Supernova-Fahrgeschäft „Hurricane“ wird für immer geschlossen.

Anzeige

Seit 1991 lässt Särkänniemi Besucher bei einer Fahrt mit der Attraktion „Hurricane“ spüren, wie es sich wohl anfühlen muss, in einen Wirbelsturm zu geraten. Nach mehr als 25 Jahren verabschiedet sich der finnische Freizeitpark nun jedoch von dem Fahrgeschäft. „Hurricane“ wird geschlossen und verlässt Särkänniemi. Ein Grund ist nicht bekannt.

„Hurricane“ wurde von dem niederländischen Hersteller Mondial gebaut und ist ein Fahrgeschäft des Typs Supernova. In ihm werden Fahrgäste in einer Gondel Neigungen und Schwingbewegungen um bis zu 90 Grad ausgesetzt.

Offensichtlich plant Särkänniemi aber bereits neue Erlebnisse für 2019: Der Park hat angekündigt, in Kürze „spannende Neuigkeiten“ anlässlich seines 50. Geburtstags, den er in diesem Jahr begeht, bekanntgeben zu wollen. Erst kürzlich baute man mit der Veröffentlichung eines Teaser-Videos Spannung für ein Projekt namens „Boom“ auf. Gerüchten zufolge handelt es sich dabei um eine Vertikalfahrt mit Abschuss in die Höhe und freiem Fall in die Tiefe.

Jetzt neu: Erfahrungen teilen und Särkänniemi bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *