Adieu Splashworld, bonjour Wave Island: Wasserpark in der Provence erhält 2018 neuen Namen sowie neue Attraktionen

Anzeige
rutsche-wave-island-provence
Bildquelle: Wave Island

Der im französischen Monteux gelegene Wasserpark Splashworld präsentiert sich nach einem Investorenwechsel mit geändertem Namen und zusätzlichen Attraktionen, zu denen ein großer neuer Pool und Besucherunterkünfte gehören.

Anzeige

Am 9. Juni 2018 wurde in Monteux in der französischen Provence der Wasserpark Wave Island eröffnet. Dieser hatte im letzten Winter zunächst unter dem Namen Splashworld seine Tore geschlossen. Nach einem Investorenwechsel und einigen Veränderungen am Park, wie etwa niedrigeren Eintrittspreisen, neu errichteten Besucherunterkünften und dem Bau eines großen Pools, hofft Wave Island in der noch bis 9. September laufenden Saison auf 200.000 Besucher.

Die Investitionen in die Anlage betrugen rund 2,5 Millionen Euro. Zu den wichtigsten damit verbundenen Neuheiten zählt ein Pool von über 700 Quadratmetern Fläche mit einer Kletterwand und einer Slackline. Der Pool beinhaltet auch Massage-Bäder und drei 25-Meter-Bahnen. Wave Island plant, ihn bis Winter 2019 zu überdachen, damit er in der kalten Jahreszeit für schulische Aktivitäten genutzt werden kann.

Eine weitere Neuerung sind 20 mobile Unterkünfte für zwei bis sechs Personen, in denen die Besucher übernachten können. In Zukunft werden die Gästedomizile durch 10.000 Quadratmeter an zusätzlichen Grundstücken erweitert.

Außerdem werden die Eintrittspreise günstiger: Der Preis für einen Erwachsenen fällt von 32 Euro im letzten Jahr auf 29 Euro. Des Weiteren sind Kombi-Tickets für Wave Island und den in der Nähe des Wasserparks gelegenen Parc Spirou geplant.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *